MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XVIII (1883 / 215)

Mmhailunuen das k. k. [lastarreiul]. Musaums 
KUNST UND INDUSTRIE. 
(Monatschrift für Kunst und Kunstgewerbe.) 
Am l. eines jeden Monats erscheinl eine Nummer. - Abonnementspreis per Jahr 8:4.- 
Redacteur Eduard Ohmelerz. Expedition von C. Gerolfs Sohn. 
Man abonnirt im Museum, bei Gerold 61 Comp., durch die Postanslallen, sowie durch 
alle Buch- und Kunsthandlungen. 
Nr. 215. WIEN, 1- AvGvST 1883- XVIII. Jahrg. 
 
Inhalt: Heinrich v. Ferelel. Nekrolog. Von R. v. E. - Theophil v. Hnnsen. Van R. v. E. - Die 
Reform den gewerblichen Unterrichtes. - Ausstellung allgemeiner gewerblicher und fachlicher 
Forrbilduugesehulm. - Katalog der Theodor GraPscheu Funde in Aegypten. Von Dr. I. Kare- 
bacek. (Form) - Lixemurbericht. - Kleinere Miuheilungen. 
Heinrich v. Ferstel. 
(Geb. zu KVien 7. Juli i828, gest. 14. Juli 1883 in Grinzing bei Wien.) 
Ganz Wien beherrscht nur ein Gefühl des Schmerzes über 
das unerwartete Hinscheiden des gottbegnadigten Wiener Künstlers. 
Diesem Schmerze vollen Ausdruck zu geben, reichen Worte nicht 
aus. Aber ihn auszudrücken ist uns Allen, die wir ihm im 
Leben nahe gestanden sind, ein Bedürfniss, und es drängt uns 
zu sagen, dass der Verlust, den wir durch den Tod FerstePs 
erlitten haben, für die Kunst und für Oesterreich ein unersetz- 
licher ist. Dass wir im Museum, in diesem der Kunstbildung 
unseres Vaterlandes geweihten Hause, den Schmerz am tiefsten 
fühlen, wird Jedem klar; denn es geht durch das ganze von ihm 
gebaute Haus ein Geist künstlerischer Schönheit, die Jeden er! 
greift, der die Hallen des Museums betritt. Der Ursprung dieser 
Empfindung kann aber auf niemand Andern zurückgeführt werden, 
als auf den Künstler, welcher den Bau erdacht und geistvoll durch- 
geführt hat. 
  
IX. Bd. 1883.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.