MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XIX (1884 / 224)

Nach dieser flüchtigen Uebersicht der Künstler in den vier Haupt- 
zweigen der zeichnenden Künste drängt sich die Frage auf, welche 
Staaten auf dem Gebiete der graphischen Künste die größten Fort- 
schritte gemacht und welche Völker auf diesen Kunstgebieteir das 
reichste Leben entwickelt haben? 
Versucht man diese Frage zu beantworten, so ist es nöthig, nochmals 
darauf hinzuweisen, dass in unserem Jahrhundert die mechanischen und 
chemischen Vervielfältigungsmethoden eine mächtige Rolle spielen. Der 
Fortschritt auf diesen Gebieten ist ein ganz ungeheurer, während der künst- 
lerische Fortschritt ein ungleich geringerer ist. Wir stehen auf dem ganzen 
Gebiete der zeichnenden Künste hinter den Leistungen des 16. und i7. 
Jahrhunderts zurück, wie schon früher angedeutet wurde. In Einem 
Punkte aber ist unser Jahrhundert den früheren weit überlegen, in dem 
Bedürfnisse einer Illustrationsliteratur; diese breitet sich über 
alleicivilisirten Völker aus, so dass man sagen kann, wo eine Illustrations- 
literatur nicht existirt, da herrscht auch keine Civilisation. 
Unsere Civilisation ist aber wesentlich von den Wissenschaften und 
Gewerben abhängig, deren dominirende Factoren die Mathematik, Mechanik 
und Chemie sind. Die Erfindungen, welche unter dem Einflüsse der exacten 
Wissenschaften gemacht worden sind, beherrschen in hohem Grade nicht 
blos die Illustrationsliteratur, sondern auch das ganze Gebiet der zeich- 
nenden Künste. Sie treten auch auf der internationalen Austellung der 
graphischen Künste als ein mächtiger Factor auf. Insbesondere wenn man 
sich mit der Frage beschäftigt, welche Staaten und Völker den größten 
Fortschritt auf dem Gebiete der graphischen Künste aufzuweisen haben, 
darf nicht allein der künstlerische, sondern auch der technische Factor 
in keiner Weise übersehen werden; von der Kupferplatte, dem Papiere, 
der Druckerschwärze u. s. f. an bis zum Drucke ist der technische Ge- 
sichtspunkt ein maßgebender Factor. Das Wechselverhältniss beider Fac- 
toren in jedem einzelnen Falle richtig zu bezeichnen, die Berührungs- 
punkte, die retardirenden und Beschleunigungsfactoren scharf zu bestim- 
men, ist sehr schwierig, und würde, wollte ich die Frage nur mit Rück- 
sicht auf die österreichische Monarchie präcis beantworten, so zeitraubend 
sein, dass ich sie hier nur andeuten kann. Nur kurz kann ich erwähnen, 
dass in Oesterreich auf dem Gebiete der mechanischen Reproduction das 
k. k. Militär-geographische Institut den ersten Rang einnimmt, 
und dass von den neueren Erfindungs- und technischen Privatinstituten 
die Leistungen von Kliö, Angerer 81 Göschl und Victor Angerer 
mit Auszeichnung genannt werden müssen. 
Unter den Staaten, welche die größten Fortschritte gemacht haben, 
sind die nord amerikanischen Freistaaten in erster Linie zu nennen. 
Alle äußeren Umstände haben dazu beigetragen, dieses Resultat zu er- 
zielen, die große Entwicklung der technischen Künste, die Freiheit der 
Presse und des Verkehres, das gesicherte Absatzgebiet für die Producte
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.