MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XX (1885 / 243)

Minheilunuen da; k. k. llßslarreich. Mnsaums 
KUNST UND INDUSTRIE. 
(Monatschrift für Kunst und Kunstgewerbe.) 
Am r. eines ieden Monats erscheint eine Nummer. -- Abonnementspreis per Jnhr H. 4.- 
Redacteur Josef Folnuics. Expedition von C. Gerohfs Sohn. 
Man nbonnirt im Museum, bei Gerold n! Cornp., durch die Postnnstalten, sowie durch 
alle Buch- und Kunsthandlungcn. 
V  241 V WIWEN, l. DECEMBER x885. XX, Jahrg, 
 
Inhnlt: Prngrlmm einer Ausstellung weiblicher Handarbeiten im k. k. Outerr. Museum. 1886. - Reise- 
uorizen aus Süddeutschland und der Schweiz. Von B. Bucher. V Neue Erwerbungen für die 
Texlilsammlung des Oesterr. Museums im Jahre 1885. Von A. Riegl. - Eitelberger-Monumeute. 
- Liternturbericht. -- Kleinere Mittheilungen. 
 
    
Programm einer Ausstellung weiblicher Handarbeiten 
im k. k. Oesterr. Museum. 1886. 
ä. l. 
Das Oesterr. Museum veranstaltet in seinen Räumen für die Monate 
März, April und Mai des Jahres 1886 eine Ausstellung neuer weiblicher Hand- 
arbeiten aus der österreichisch-ungarischen Monarchie. Unter weiblichen 
Handarbeiten werden verstanden: Stickereien, Spitzen und spitzenartige 
Arbeiten und zwar von künstlerischer Art. 
ä. 2; 
Die Ausstellung hat erstens den Zweck, zu zeigen, wie sich 
Seit der letzten ähnlichen Ausstellung im Jahre 1873 der Geschmack auf 
diesem Gebiete der Kunstarbeit geändert hat, und in welcher Weise heute 
gearbeitet wird, sei es in der Industrie, sei es in der Schule oder im 
Hause. Zweitens soll dieselbe durch Vorführung schöner und muster- 
giltiger Arbeiten fördernd und bessernd auf den allgemeinen Geschmack 
einwirken. _. 
ä. 3. 
Die Ausstellung gliedert sich in folgende vier Abtheilungent 
a) Arbeiten der Stickerei-Geschäfte und der Stickerinnen von Beruf; 
b) Arbeiten der Stickerei- und Spitzenschulen; 
c) Damenarbeiten, d. h. Arbeiten von Frauen,' welche aus der Stickerei 
nicht Beruf machen; 
d) Arbeiten der sog. Hausindustrie, d. h. von Frauen der ländlichen und 
nationalen Bevölkerung. 
X. Bd. 1885. 40
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.