MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VI (1871 / 74)

styi, entworfen von Prof. V. Teirich, ausgeführt von Pokomy und Rat- 
zersdorfer. 
Endlich 6. Hintergrund zu einem Thronhimmel, unter Iteitnngädes 
Prof. Storck componirt von Fr. Prikoeowitsch, Schüler dsr Kunstgewerbe- 
schule, ausgeführt von C. Giani. Der gelbe, fagonnirte Grund ist von 
breiter eingewebter Bordnre von geachorenem Sammt eingefasst und trägt 
in der Mitte in Stickerei den Bßichendler.  A. P.) 
Programm der Donnerstags - Vorlesungen im "Oesterr. Museum, 
Stubenring Nr. 5, von 7-8 Uhr Abends. 
1. Am 23. November: Director R. v. Eitelberger, über die 
Kunstbestrebungen in Oesterreich; 
2. am 30. November}: Director R. v. Eitelberger, über Tizian 
und seine Gemälde in der Galerie im k. Belvedere; 
3. am 7. December: Derselbe (F ortsetz); 
4. am 14. December: Regierungsrath J. Falke, über die diesjäh- 
rige Londoner Weltausstellung; 
5. am 21. December: Prof. Dr. K. v. Lützow, über die Madonna 
des Bürgermeisters Meyer von Hans Holbein d.  
6. am 28. December: Prof. Conze, über Museen für Plastik; 
7. am 4. Jänner 1872: Oberbaurath v. Ferstel, über den Neubau 
des Oesterr. Museums; 
8. am 11. Jänner: Prof. Dr. K. v. Lützow: Wandmalerei und Ar- 
chitektur in der italienischen Renaissance; 
9. am I8. Jänner: Derselbe (Forteetm); 
10. am 25. Jänner: Prof. Conze, über antike Barbarenbilder; 
11. am 1. Februar: Dombaumeister Fr. Schmidt, über den Rath- 
hausbau in Wien; 
12. am 8. Februar: Prof. Dr. W. Exner, über die Industrie im 
Böhmen-Walde; 
13. am 22. Februar: Prof. Dr. E. Ludwig, über Theerfarben; 
14. am 29. Februar: Derselbe, dto.; 
15. am 7. März: 
16 {m14 w Regierungsrath J. Falke, über die ornamen- 
17_ am 21_ n tale Kunst der Renaissance. 
Eintrittskarten werden nicht ausgegeben, mit Ausnahme der Frei- 
karten (in grüner Farbe). Am Eingangs: wird ein Eintrittspreis von 20kr. 
österr. Währ. (gleichförmig mit dem Eintrittspreise in die kunstgewerb- 
liche Ausstellung) erhoben. Ueberröcke, Stöcke etc. ersucht man in der 
Garderobe abzugeben. Die Cassa wird um 6 Uhr Abends geöühet.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.