MAK

fullscreen: Monatszeitschrift X (1907 / Heft 11)

560 
Auch die Figdorsche Sammlung weist zur Geschichte der Bank nur 
einige wenige Beispiele auf, unter denen eine Form, die im spätesten Mittel- 
alter eine bedeutsame Rolle gespielt hat, die Bank mit der umklappbaren 
Lehne, die wichtigste ist. 
Abb. 55. Abendmahlsfeier, Gemälde eines oberdeutsclien (schwäbischen?) Meisters, um 150a. 0,985 X 0,905 Meter 
Die Art der Verwendung dieser Art Truhenbank, die über den ganzen 
Kontinent im Mittelalter verbreitet gewesen zu sein scheint, dürfte aus der 
Verwendung als Kaminbank, wie wir sie auf Gemälden wiederfinden, zu 
erklären sein. Diese Bänke ermöglichten, parallel vor den Kamin gestellt,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.