MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VI (1891 / 5)

374 
folgender Zahl und lndictiousangabe) lesen zu sollen glaubt, den Namen eines bisher 
unbekannt gebliebenen Freskenmalers entnehmen. Offenbar unbefriedigt von der Schwie- 
rigkeit, die auf den vermeintlichen Namen folgenden Zahlen damit in einen sinnhabenden 
Zusammenhang zu bringen, wandte sich B. an de' Rossi, der, wahrscheinlich durch B's 
Verrnuthung eines Künstlernamens voreingenommen, IOrtensius- lesen zu können ver- 
meinte. Das von B. auf S. 604 beigegebene Facsimile lasst aber das fragliche Wort 
zweifellos als nmensisu lesen, was mit dem Uebrigen eine ganz klare Dntirung ergibt. 
Es verschlngt übrigens gewiss sehr wenig, dass der Autor der Fresken von Santa Maria 
in Piano, die B. durch seine liebevolle Beschreibung unserem Interesse besonders nahe 
zu rücken wusste, nun bis auf Weiteres wieder namenlos bleiben rnuss. Rgl. 
a 
Nogle Kroner og Kroneformer. Af C. Nyrop. Kjöbenhavn, 1890. 4". 
15 S. 
Diese ursprünglich in der Tidsskrift for Kunstindustri erschienene Arbeit befasst 
sich zunachst mit den in Dänemark historisch nachweisbaren Kroncnforrnen, zieht aber 
auch andere vergleichend heran, wie die lombsrdische, die Krone Karl's des Großen, 
die ungarische, die mit Edelsteinen uberladene Ludwig's XV., die westgothischen Votiv- 
kronen. Die Mehrzahl der dänischen ist von Münzen, Siegeln und Denkmälern gewonnen, 
nur der schlichte mit polirten Steinen besetzte Reif Erich's des Heiligen (in der Hauptform 
an die Eiserne Krone erinnernd), die Kronen Christian's IV. und V. und der Königin 
Sophie Magdalcne, sowie die modernen konnten nach den Originalen abgebildet werden. 
Zwanzig verschiedene Formen stammen von Münzen und Siegeln vom Ende des n. bis 
in's 16. Jahrhundert und werden ergänzt durch Abbildungen nach Grabsteinen, gemeißelten 
und gewebten Bildnissen. Es liegt auf der Hand, dass für solche Zwecke die Formen 
oft mit künstlerischer Freiheit behandelt sind. Nichtsdestoweniger haben wir hier ein 
für Geschichte und Kunst gleich schltzbares Material beisammen, und ähnliche, auf ein 
bestimmtes Gebiet sich beschränkende Arbeiten erscheinen als wünschenswerth. B. 
Bibliographie des Kunstgewerbes. 
(Vom 15. März bis 15. April 1891.) 
I. Technik u. Allgemeines. Aesthetik. 
Kunslgewerblichei" Unterricht. 
Adressbuch des Kunstgewerbe-Vereines zu 
Hamburg, 1891. 8'. LXVlll, 73 S. 
Audsley, G. und W. Der praktische De- 
curaleur. Neuester Musterschuxz für Deco- 
rstionsmnler, Modelleure, Holz- u. Stein- 
bildhauer, Ciseleure, Kunsttisehler, Kera- 
miker, Grnveure, Oberhaupt für Alle, die 
sich mit decorativen Arbeiten beschäfrigen. 
100 Tnf. in Gold- u. Farbendruck mit be- 
schreibendem Text. Deutsche Ausg. von 
C. Vogel. (ln 25 Liefgn.) 1. Liefg. Fol. 
3 Taf. mit 3 Bl. Text. Stuttgart, Netf. 
M. 4. 
Ausstellung, Erste Schweizerische, des ge- 
werblichen Fortbildungsschulwesens in 
Zürich 1890. Verhandlungen der Schluss- 
conferenz, Protokoll, allgemeine Berichte 
der Fuchexperten und Voten. Auf Verun- 
stnlten des Schweizer. Industrie-Departe- 
ments verbffentlicht von der Ausstellungs- 
commission. Ztirich 1891. 4'. 71 S. 
Bodenschntz, L. Ausschrnückung und 
Einrichtung der Wohnräume. (lllustrine 
kunstgewerbl. Zeirschr. f. lnnendecon, 4.) 
Bötticher, G. Jnpnuische Decorationsweise. 
(lllustr. kunsigewerbl. Zeitschr. f. innen- 
decoration, 4.) 
Charmes, G. Uflgypte. Archäologie, Hi- 
stoire, Litterature. 18'. lV, 399 p. Paris, 
C. Levy. fr. 3'5o. 
Cultus, Der, des Nackten. (Der Colorist, 
110-112.) 
Falke, J. v. Poesie in der Wohnung, Ueber. 
(Corresp-Bl. für den D. Mnlerlm, 11.; n. d. 
rlllustr. kunstgew. Zeitschr. f. lnnendecß) 
Flat, P. L'Art en Espegne. 18'. ll, 247 p. 
Paris, Lemerre. fr. 3-50. 
Frimmel, Th. Beiträge zu einer lkono- 
gruphie des Todes. Mit 10 Textillustrlt. 
8'. 174 S. Wien, k. k. Hof- u. Stuts- 
druckerei, 1891. (Nicht im Handel.) 
Ginoux, Ch. Travaux execuxes pour les 
eglises de Six-Fours (1613-1671). (Revue 
de l'art frenc. nnc. et; mod. 1891, 1.) 
Grundsätze, Ueber die, bei Neuschüpfungen 
kirchlicher Kunst. (Der (Kirchenschmuck 
[Secksu], 4.) _ 
Innen-Ausstattung, Von der, des Reichstags- 
gebäudes in Berlin. (lllustr. kunstgewerbl. 
Zeitschr. für lnnendecon, 4.) 
Jouin, H. Nctes sur divers artistes de 
deux derniers siecles. (Revue de l't1rt 
franc. anc. et mod. 1891, 1.) 
Kuhlmnnn. Die Kunst Asiens und ihre 
Bedeutung für unsere moderne Ornamen- 
ration. (Zeitschr. des Vereine: deutscher 
Zeichenlehrer, 7.)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.