MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VII (1892 / 1)

Moskau. 
- Balmont, J. Uue visite ä I'Exposition 
de Moscou. (Revue des uns decon, Juillet- 
Anm.) 
Nnntes 
- Musee de peinture et de aculpture de 
Nnntes. (L'Art, 660.) 
N t! r n berg. 
-- Bosch, H., s. Gruppe II. 
Paris. 
-- Champier, V. Les arts frlternels ä 
I'Expos. du Chnmp-de-Mars. (Revue des 
arts decon, JuiIlet-Aoüt.) 
- Coyecque, Ern. Inventnire de In sa- 
(cgistlie v dCdPHlÖlcl-Dißelle je Flplrlis (rzgs). 
u etin e n soci t e istoire e 
Paris, 5.) 
- Mnindron, s. Gruppe VIII. 
Paris (Weltausstellung 1889). 
-_ Exposition umverselleunternnt. (1641889 
a Pans. Rapporte du iury international, 
publies sous In direction de M. A. Picard. 
Groupe 4: Tissus Vetements et lcces- 
soires (Cliasse? 30 ii4o). 8'. 909 p. Paris, 
mpr. nnnona e. 
- Hayem, J. et A. Mortier. Exposition 
univers. interner. etc. Classe 35: Industries 
necessoires du vetement. 8'. 176 p. Paris, 
Impr. lllllOllIiC. 
Paris (Weltausstellung 1889). 
- Peau, C. Expos. univers. internnt. etc. 
Clnsse 40: Bimbeloterie. 8'. I9 p. Paris, 
Impr. nationale.) 
- Picnrd, A. Expos. univers. intern. etc. 
nExtrnin. nLes Benux-Arts, l' ucslion 
er Vßnseignementu. 8". 412 p. Paris. 
Impr. nationale. 
Wien. 
- Arbeiten, s. Gruppe II. 
. - Ausstellung der Kunstgewerbeschule in 
Wien. (Blätter für Kunstgem, XX, ll.) 
- Bnrber, s. Gruppe II. 
- Falke, J. v. Die Weihnachts-Ausstellung 
im Oesterr. Museum. (Wn Ztg., 287.) 
- Grefe, s. Gruppe V. 
- I lg, A. Die kunstindustrielle Abtheilung 
im neuen kunsthistorischen Hofmuseum. 
(Monatsbl. des wissensch. Club, XIII, 2.) 
- Weihnachts-Ausstellung. Die, im Kunst- 
gewerbemuseum. (Die Presse, 318, Beil.) 
Z a r a g o z a. 
- Gascdn de Gntor, Ans. y Pedro. 
Znrngoza artistica, monumental 6 histörica 
ilustr. de tzo liminns fototipicas y gra- 
bados. Tomo I. Znragoza, Impr. de C. 
Arino. 4'. 213 p. 33 y 34-50 pes. 
Zürich. 
1 - Ausstellung von Glusgemülden, siehe 
Gruppe III. 
Notizen. 
Versteigerung von Glasgemälden in Konstanz. Auf der Vin- 
cent'schen Versteigerung wurden von den 4.38_ Glasgemälden Schweizer 
Herkunft 138 für dreizehn öffentliche Sammlungen in der Schweiz er- 
worben. Davon kommen allein 72 auf das Eidgenössische Landesmuseum 
in Zürich, dem für diesen Zweck r46.294 Mark zur Verfügung standen, 
so dass eine Scheibe durchschnittlich mit 2000 Mark bezahlt worden ist. 
Preisaussohretbung für kleine Plastik. Samstag den 3x. Oetober ist die Jury 
in Sachen der vom Wiener Kunstgewerbeverein ausgeschriebenen Preisbewerbung für ein 
Werk der kleinen Plastik zusammengetreten. 
Anwesend waren die Herren: Angerer, Prof. Beyer, Regierungsruth Bueher, 
Generaldirector Gstettner, Präsident Hanusch, Dr. Leisching, Pauliek und Hof- 
rath Storck. 
Eingereicht waren zehn Arbeiten. Der zunächst ausgesetzte Preis von 300 fl, wurde 
einstimmig der (mit dem Motto: -Was nicht ist, kann werden: versehenen) Gruppe 
nAmor und Psyche: zuerkannt, als deren Verfertiger sich nach Ölfnung des entsprechenden 
Couverts der absolvirte Schüler der Kunstgewerbeschule Bildhauer Ernst Hegenbarth 
herausstellte. Die Jury fand sich indessen einmütbig bewogen, wegen der besonderen Vnrtrelf- 
lichkeit der unter dem Motto: nKampi um's Dasein- eingereichten Thiergruppe sofort einen 
weiteren Preis von 300 B. aus den für Concurrenzen bewilligten Mitteln des Wiener Kunst- 
gewerbevereines zu votiren und ihn dieser Arbeit zuzuerltennen. Als Einsender erwies sich 
der Bildhauer Winder. 
Sämmtliche Arbeiten waren bis einschließlich 8. November im Saulenhofe des 
Museums ausgestellt. Die preisgekrönten Arbeiten werden in Bronze ausgeführt. 
Für die Redaction verantwortlich: J. Fohlnier uud F. RII . 
Selbstverlag des k. k. Oeeterr. Museums G! Kuult und Industrie. 
lltßlulrllrierd von cm oemw. Huhn n. Wlell.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.