MAK

Full text: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VII (1892 / 1)

Verlag von Carl Gero1d's Sohn in Wien 
Die 
alten Zunft- und Verkehrs-Ordnungen 
der Stadt Krakau. 
Nach Ballhasar Bßhems Culex Picluralux in der k. k. Jazßllunisclen Bibliothek. 
Herausgegeben von 
Bruno Bucher. 
Mit 27 Tafeln in Lichtdruck. - Format 4.". Preis cartonnirt 20 Mark. 
Das vorliegende Werk bringt zum ontenmnl eine treue, auch rypographisch in em- 
sprechcnder Weise ausgesxanete Wiedergabe der „Willkür der Shdl Krakau" in dem bßfüllmlen 
vCodux- picluralusc der Krakauer Universitäts-Bihliuthek. ein Unicum der seltensten Art, nebsi 
den 27 Miniaturen desselben in vdllendeten Llchtdruckbildern. Um eine vollständige Zusammen- 
stellung der auf das Bürgerthum der damals deutschen Sind! und vornehmlich auf das Gewerbe- 
wesen sich beziehenden Urkunden aus dem XIV. bis XVll. Jahrhundert zu gewinnen. sind die 
Lücken des genannten Codex soviel als möglich aus anderen Quellen ausgefüllt worden. Darf 
ldemnnch das Werk als eine allgemein culrun, kuusl- und gewerbgesclzichtliclx sehr wichtige 
Erscheinung bezeichnet werden, so dürfte es namentlich auch das Interesse der Sprachforschung 
in Anspruch nehmen. 
Im Verlage von Carl Ger0ld's Sohn in Wien ist soeben erschienen und 
durch alle Buchhandlungen zu beziehen: 
Fünfzig Ansißhten von Wien und Umgebung. 
lilßil Allllüfßilßll Vßll i. VÄRRÜNE llllll l. PETRÜ VlTS lll PHTIEIIÜFIICK illlßlßlililfi. 
Verzeichniss 11ml Reihenfolge der Ansichten. 
Nr. 1. Wien vom Belvedere aus. - Nr. 2. Stefanskirche. - Nr. 3. Graben. - Nr. 4. 
Neuer Markt, Donner-Brunnen. - Nr. 5. Kapuzinerkirche. - Nr. 6. Palais Albrecht: und 
Philipphof. - Nr. 7. HofAOperntheater (Aeußeres). - Nr. 8. Hof-Operntheater (Inneres). - 
Nr. g. Akademie der bildenden Künste und das Schiller-Monument. - Nr. 10. Hochstrahl- 
brunnen und Schwarzenberg-Palais. - Nr. 11. K. k. Belvedere. - Nr. 12. Das k. und k. Arsenal. 
-- Nr. 13. Theresianum. - Nr. 14. Karlskirche und Polytechnikurn. - Nr. 15. Künstlerhaus 
und Musikvereinsgebüude. - Nr. 16. Beethoven-Denkmal. - Nr. 17. Cursslon im Stadrpark. 
- Nr. 18. Schubert-Denkmal im Stadtpark. - Nr. 19. Blumen-Säle und Palais Coburg. -- Nr. 20. 
Museum für Kunst und Industrie. - Nr. 21. Tegenhoß? Denkmal. - Nr. n. Fürsrthenter im 
Prater. - Nr. a3. Rotunde im Prrner. - Nr. 24. Wettrennplatz in der Freudenau. - Nr. 15. 
Hbtel Metropole. - Nr. '26. Kirche Maria-Stiegen. - Nr. '27. Kahlenberg und Leopoldiberg. 
- Nr. '28. Klosterneuburg vom Kahlenberg aus. - Nr. '29. Augarrenbrücke und Rudolfs- 
Kaserne. - Nr. 30. Börse. - Nr. 31. Sühnhaus. - Nr. 32. Volivkirche. - Nr. 33. Universixär. 
- Nr. 34. Rathhaus. - Nr. 35. Hof-Burgtheater (Aeußeres). -- Nr. 36. Hof-Burgtheater 
(Inneres). - Nr. 37. Reichsrathsgebiude. - Nr. 38. Justizpnlast. - Nr. 39. Deutsches Volks- 
theanzr. - Nr. 4o. Die Hof-Museen und das Maria Theresia-Denkmal. - Nr. 41. Grillparzer- 
Monument. - Nr. 42. Theseus-Gruppe. - Nr. 43. Aeußerer Burgplalz mit den Reiterslaluen. 
- Nr. 44. Innerer Burgplalz mit dem Franzens-Monumenr. -- Nr. 45. Chrisrinen-Denkmal von 
Canova (Augusrinerkirche). -- Nr. 46. Kirche in Lerchenfeld. - Nr. 47. Kirche in Fünfhaus. 
- Nr. 48. 5chünbrunner-Schlossgarren. - Nr. 49. Laxenburg. - Nr. '50. Singerfesthalle 1890. 
Die mit ' bezeichneten fünf Ansichten sind nach Originnlen von L. Petrovits, die 
übrigen nach Aquarellen von J. Varrone. 
Format 18m3 (Zentimeter, elegant in Leinwand gebunden. Preis 4 M.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.