MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VIII (1893 / 5)

378 
auftritt, nichts zu thun haben, sondern vdass ein Bewohner des Pfahl- 
dorfes die vier Ungeheuer zu seinem Vergnügen oder als Spielwerk für 
seine Kinder kneteteß (Fortsetzung folgt.) 
Angelegenheiten des Oesterr. Museums und der mit 
demselben verbundenen Institute. 
S9. 11111681351 der Kaiser haben am 5. v. M. Vormittags um 
10"], Uhr die im Saale IX des Oesterr. Museums ausgestellte Sammlung 
von Lithographien und Aquarellen des Malers Eduard Kaiser zu besich- 
tigen geruht. Der Künstler selbst und Vicedirector Regierungsrath Bucher 
begrüßten den Monarchen ehrerbietigst und geleiteten Allerböchstden- 
selben durch die Ausstellung. Se. Majestät rühmten die Aehnlichkeit der 
Bilder, drückten Allerhöchstihr besonderes Gefallen an einzelnen Por- 
träts aus, und verließen nach halbstündigetn Aufenthalte das Museum, 
beim Abschiede Allerhöchstihrer Zufriedenheit Ausdruck gebend. - Die 
Ausstellung wurde am 23. v. M. geschlossen. 
Josef Roller 1'. Am 23. v. M. starb in Brünn der k. k. Professor 
an der deutschen Staatsrealschule Josef Roller. Derselbe war seit t87o 
Correspondent des Oesterr. Museums und als solcher jederzeit gern bereit 
die Interessen desselben zu fördern. Prof. Roller war Besitzer des gol- 
denen Verdienstkreuzes mit der Krone, Correspondent des Mährischen 
Gewerbemuseums und Mitglied des Mähr. Gewerbevereines wie des 
Mähr. Kunstvereines. 
Geschenk an die Kunstgewerbesohine. Die königl. croaL- 
slavon.-dalmat. Landesregierung hat dem an der Kunstgewerbeschule des 
k. k. Oesterr. Museums bestehenden Studienreisefond den Betrag von 
400 H. gewidmet. 
Ausstellung der Sammlung Koniöek. Sonntag den 30. April 
gelangte unter den Arkaden des Säulenhofes ein Theil der Kupferstich- 
sammlung aus dem Nachlasse des in Wien jüngst verstorbenen Militär- 
Registrators Vincenz Koniöek zur Ausstellung. Die Sammlung besteht 
größtentheils aus Grabstichelblättern nach Meistern der italienischen, fran- 
zösischen und englischen Schulen, besonders einer Reihe der prächtigen 
Kupferstiche nach den Gemälden von Claude, einer Anzahl der reizenden 
Blätter nach Boucber, historischen Darstellungen, englischen punktirten 
und farbig gedruckten Stichen, Porträts etc. etc. Die Sammlung gelangt 
im Laufe des Monats Mai zur ölfentlichen Versteigerung. 
Oesterreiohlsohe Kunstgewerbe-Ausatellung in Genf. Die 
Special-Ausstellung österreichischer Kunstgewerbe, welche der Wiener 
Kunstgewerbeverein im Musee des arts decoratifs in Genf veranstaltet, 
wurde am 29. April eröffnet. An der Ausstellung betheiligen sich 50 der 
hervorragendsten Firmen. Die Installation besorgten die Herren Hofrath 
Storck, Professor Beyer und Iwinger, welche mit dem Präsidenten 
des Vereins, kaiserl. Ratb Hanusch, schon vor einiger Zeit in Genf ein- 
getroffen sind. Auch der Director des k. k. österr. Handelsmuseums, 
Hofrath v. Scala, weilt in Genf. Für die Ausstellung, welche seitens 
der schweizerischen Bundesregierung die beste Förderung erfährt, macht 
sich in allen Kreisen der Schweiz, im Publicum und in der Presse, das 
lebhafteste lnteresse geltend.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.