MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VIII (1893 / 12)

M ü n c h c n. 
- Ausstellung, Die, für Malteehnik im Glas- 
palast in München. (Deutsche Bauztg., 77.) 
- B. Ausstellung fürMultechnik in München. 
(Sprechsaal, 41.) 
- B u e h n e r, Georg. Ausstellung für Mal- 
technik. (Bayer. lndustrie- u. Gewerbe- 
blatt, 45.) 
- Dyck, W. Die Münchener Mathema- 
tische Ausstellung. (Allgem. Ztg. 305 ff. 
BeiL} 
Paris. 
- Benedite, L. La nouvelle section d'ob- 
jets d'art däcoretif au Musäe de Luxem- 
bourg. (Rev. des nru däcar. 1892, Nov.) 
- Organisation der Pariser Weltausstellung 
von 190a. (Wochenschr. des N. Ö. Gew.- 
Vereins, 45.) 
R o m. 
- Cntalogue des marbree antiques et des 
objets d'art formnnt le mus6e du Pavillon 
de Vllorloge ä In villn Borghese ä Rome. 
Roms, impr. edit. Romana. 4'. p. m8. 
St. Pölten. 
- Fahrngruber, Joh. Katalog zum Diö- 
cesan-Museum in St. Pölten. St. Pölten, 
J. Gregon. 8". n S. 
Tournai. 
- Cercle artistique de Tournai. Statuts et 
caulogue de la neuvieme exposition un- 
nuelle. Tournai, Cestermun. 12'. 60 p. 
Valenciennes. 
- T. P. ljlixposition nrlistique de Valen- 
ciennes. (L'Art, 705.) 
V ersai ll e a. 
- Nutional Museum, The, of Versailles, 
illustrnted Guide. 16". 94 p. et gravures. 
Versailles, impr. Cerf et Ca, fr. 1. 
Wien. 
- Fa llte, J. v. Die Auastellung der Kunst- 
gewerbeschule im Oesterr. Museum. (Wr. 
Zlßw 141-) 
- Rnphael-Donner-Auutellung, Die. (Allg. 
Ztg, 257. 
- Soknl, Cl. Die Raphnel-Donner-Aus- 
stellung. (Allg. Kunstchronilt, n.) 
W D r z b u rg. 
- Aus der fränkischen Ausstellung von 
Alierthumern in Kunst und Kunstgewerbe 
_ zu Wnrzburg x893. (Deutsche Bauztg., 79.) 
Notizen. 
Textiles von der dieejährigen Weilmaohts -Ausste11u.ug. 
Auch im abgelaufenen Jahre sind namentlich aus dem Kreise der Lehr- 
kräfte der k. k. Fachschule für Kunststickerei in Wien mehrere Arbeiten 
hervorgegangen, die von dem hier herrschenden strebsamen Geiste und 
frischen Schaffensdrange nach Aufschließung neuer technischer Methoden 
und künstlerischer Ausdrucksmittel glänzendes Zeugniss geben. Wir 
müssen uns begnügen, nur einige wenige von den auf der Weihnachts- 
Ausstellung vorgelegten Proben anzudeuten. So ist es u. A. Frau Louise 
Schinnerer gelungen, sämrntliche Arten von ägyptischern Spitzen- 
stich (Wickeltechnik), wie sie an den im k. k. Oesterr. Museum ver- 
wahrten Originalmützen aus ägyptischen Gräbern der spätrömischen und 
frübmittelalterlichen Zeit zu beobachten sind, in der genauesten Weise 
nachzubilden, womit abermals einige von den zahlreichen Geheimnissen 
der antiken Textilkunst in der befriedigendsten Weise gelüftet erscheinen. 
Ferner hat Frau Guttmann ihre schon im Vorjahre vor die Oetfent- 
lichkeit gebrachten Studien über die sogenannten Polenteppiche seither 
erweitert und vervollkommnet, und diesmal auch den hiebei benutzten 
Webstuhlapparat dem_Publicum vor Augen geführt. Frl. Constanze Klein 
bat sich die Bewältigung der Gobelintechnik als Aufgabe gestellt, deren 
Lösung durch ein Bordürenfragment mit einer Fruchtschnur nach flandri- 
scher Art beglaubigt erscheint. Endlich darf auch die Leistung des Herrn 
Hrdliczk a, Lehrers am Central-Spitzencurse, nicht unerwähnt bleiben, 
der am Kreuze einer Casula das Problem gelöst hat, die weiße Klöppel- 
spitze mit zartem Klarwerk mit der Reliefspitze in Gold zu einer technisch 
und künstlerisch höchst befriedigenden Gesammtwirkung zu vereinigen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.