MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IX (1894 / 2)

MITTHEILUNGEN 
DES 
K. K. OESTERREICI-I. MUSEUMS 
KUNST UND INDUSTRIE. f 
Monatschrift für Kuxmlstgewerbe. 
Herausgegeben und redigirt durch die Direction des k. k. Oesterr. Museums. 
Im Cornmissionsverlag von Cnrl Gernldä Sohn in Wien. 
Abonnementspreis per Jahr G. 4.- 
 
Nr. 98. (341). WIEN, Februar 1894. N. F. IX. Jahrg. 
+lä 
lahm: Grnf Edmund Zichy 1-. - Hannuch-Feier. - Antiker Goldnchmnck. Von lol. Polnnica. - 
Angelegenheiten du Ouurr. Muleuml und der mit demselben verbundenen lmtirnle. - 
Linenrnrbcricht. - Bibliographie du Knnugewerbu. - Notizen. 
 
1- Graf Edmund Zichy. 
Auch Er ist nun von uns gegangen, Graf Edmund Zichy, 
der an der Wiege des Oesterreichischen Museums stand, der es hat 
wachsen sehen - nein, wachsen und gedeihen helfen, wie einer; 
er ist ihm zur Seite gestanden mit Rath und That" bis zum letzten 
Todestage. Dreißig Jahre sind bis auf wenige Wochen verflossen, 
da er unser wurde; seitdem hat er stetig den Sitzungen des 
Curatoriums präsidirt. Kaum eine oder die andere Sitzung wird 
ohne ihn abgehalten sein. Aber in ganz anderer Weise war er 
unser Mitarbeiter. Ich sehe ihn noch - es war im April des 
Jahres x864, da wir die zusammengeliehenen Kunstgegenstände 
zum ersten Male zu einem Museum arrangirten - wie er mit 
eigener Hand die Gegenstände seines Besitzes, vor allem ein 
schönes Meißner Service, aufstellte und befestigte. So war er 
immer, helfend und fördernd, rasch und entschlossen wirkend 
für die Interessen des Museums, wo er nur konnte. WO CS 
Lücken gab, füllte er sie aus mit seinen Kunstschätzen; WO ES 
galt Freunde zu gewinnen, war er da mit seinem Einfluss; WO 
 
Jahrg. 1394. 3
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.