MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe X (1895 / 10)

Angelegenheiten des Oesterr. Museums und der mit 
demselben verbundenen Institute. 
Personalnaohriohten. Se. k. u. k. Apostol. Majestät haben mit 
Allerh. Entschließung vom 25. August d. J. den Professor der Kunst- 
gewerbeschule des Oeslerr. Museums für Kunst und Industrie in Wien, 
William Unger, zum Professor der Kupferstecherkunst an der Akademie 
der bildenden Künste in Wien allergnädigst zu ernennen geruht. 
- Der Director des k. k. Oesterr. Museums, Hofrath Bucher, ist 
von seinem Urlaube zurückgekehrt. 
Ausstellungen. Am 8. October wurde im Oesterr. Museum die 
Ausstellung der Kunstgewerbeschule und die damit verbundene 
Ausstellung der Werke des verstorbenen Professors August Kühne er- 
öffnet. Die Schulausstellung ist in denselben Räumen untergebracht wie 
früher, nur ist das Arrangement ein anderes. Im Säulenhofe sind die 
Arbeiten der drei Malerschulen der Professoren Karger, Ribarz und Matsch, 
ferner die Arbeiten des von Professor Groll geleiteten Actzeichencurses, 
des Special-Ateliers für keramische Decoration und Emailmalerei (Prof. 
Macht) und des chemischen Laboratoriums (Prof. Dr. Linke und Adjunct 
Adam) ausgestellt. Auf der Galerie sind die Arbeiten der Fachschule 
für Bildhauerei (Prof. König), der Modellirclasse der allgemeinen 
Abtheilung (1- Prof. Kühne), der ornamentalen Formenlehre (Prof. 
Ginzel und Assistent R. v. Kenner), ferner der Fachschule für Ar- 
chitektur (Prof. Beyer) untergebracht, deren Ausstellung im Saal: IX 
Fortsetzung findet, wo auch die Arbeiten der Architekturschule des 
Hofraths v. Storck und des gleichfalls unter dessen Leitung stehenden 
Centralspitzencurses, sowie der Architekturschule des Professors Herdtle 
zur Schau gestellt sind. Im Vorlesungssale folgt sodann die Ausstellung 
der Arbeiten aus Stillehre (Prof. Hauser), aus technischem Zeichnen 
(Prof. Kajetan), der allgemeinen Abtheilung für Ornamenten- und Fach- 
zeichnen und für figurales Zeichnen (Professoren Hrachowina und Minni- 
gerode). Im Sitzungssale endlich ist, zum letzten Male, das Specialatelier 
für Radirkunst (Prof. Unger), ferner das Atelier für Holzschneidekunst 
(Prof. Hecht), das Specialatelier für Ciselirknnst und verwandte Fächer 
(Prof. Schwartz) und das Specialatelier für Holzschnitzerei (Prof. Klotz) 
mit den einschlägigen Arbeiten vertreten. 
Die Kühne-Ausstellung hat im Säulenhofe Platz gefunden. 
Das Verzeichniss der Werke des zu früh verschiedenen Meisters ist an 
anderer Stelle dieses Heftes ausführlich mitgetheilt. 
Bibliothek des Museums. Vorn 21. October bis 20. März ist 
die Bibliothek, wie alljährlich, an Wochentagen - mit Ausnahme des 
Montags - von g bis t Uhr und von 6 bis 8'], Uhr Abends, an Sonn- 
und Feiertagen von 9 bis r Uhr geöEnet. 
Basnuh des lllienms. Die Sammlungen des Museums wurden im Monat 
September von 4760, die Bibliothek von 861 Personen besucht.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.