MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XI (1896 / 2)

MITTHEILUN GEN 
K. K. OESTERREICH. MUSEUMS 
KUNST UND INDUSTRIE. 
Monatschlift für Kunstgewerbe. 
Herausgegeben und redigirt durch die Direction des k. k. Ocsterr. Museums. 
lm Cornmisuionsverhg von Cnrl Gerolrfs Sohn in Wien. 
Abonnementspreis per Jahr fl. 4.- 
 
Nr. 122. (-365). WIEN, Februar 1896. N. F. XI. Jahrg. 
 
lnhnlt: Wiener-Cougress-Aulntellung. Von B. Bucher. - Zur Charakteristik des böhmischen geschlif- 
fenen Glases des 17. und 18. Jahrhunderts. (Mit Illustrationen.) Von Dr. Karl Chytil. (Schlau) 
- Angelegenheiten de: Oeuerr. Museum: und der mit demselben verbundenen Institute. - 
Littenlnrbelicht. - Bibliographie du Kunngewerbel. - Notizen. 
 
Wiener- Congr ess- Ausstellung. 
ln der langen Reihe von Sonder-Ausstellungen, die während der 
letzten drei Jahrzehnte im Oesterr. Museum stattgefunden haben, wechselten 
mit ziemlicher Regelmäßigkeit Querschnitte und Längsschnitte ab. Den 
Anfang machte ein Ueberblick über die Leistungsfähigkeit des damaligen 
österreichischen Kunstgewerhes überhaupt, in späteren Fällen waren wir 
bemüht, den geschichtlichen Entwickelungsgang einzelner Zweige der 
Kunsttechnik oder gewisser Gebrauchsgegenstände, der Umwandlung ge- 
wisser Formen unter der Einwirkung des wechselnden Zeitgeschmacks 
und der Lebensgewohnheiten darzulegen, oder eine Stilperiode durch die 
mannigfaltigen Erzeugnisse, denen sie ihren Stempel aufgeprägt hat, zu 
charakterisiren. Ausstellungen der letztgenannten Art müssen naturgemäß 
mehr auf das Gebiet der Culturgeschichte im Allgemeinen hinübergreifen. 
So war es, als die Theresianische Zeit das Thema bildete, so ist es in 
höherem Grade der Fall bei der Wiener-Congress-Ausstellung. 
Der zufällige Umstand, dass die Zertrümmerung der alten Ordnung 
in Europa und der Aufbau einer neuen sich um die Wende zweier Jahr- 
hunderte vollzog - ein Umstand, der den in dem Schlagworte fin de 
siäcle ausgedrückten seltsamen Aberglauben hervorgerufen hat, dass das 
Eintreten großer Ereignisse von weittragenden Folgen in einem gewissen 
Abhängigkeitsverhältnisse von der christlichen Zeitrechnung stehe - dieser 
zufällige Umstand berechtigt dazu, das Congress-Zeitalter mit dem Jahre 
hhrg. i896. 3
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.