MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XIX (1884 / 229)

VIII. Die Besucher der Bibliothek im Verwaltungsjahre x883f84. 
Studirende, 
Gewerbe- meist Diverse Besucher, 
xreibende Gewerbe- Frauen Total 
Schüler 
Dezember . . . . . . . . . . . 19 78 37 134 
Jänner . . . . . . . . . . . .. 24 ' 115 72 211 
Februar . . . .  37 283 51 41 412 
März . . . . . .  . . . . .. 32 335 43 18 428 
April . . . . . . . . . . . .  16 123 21 3 163 
Mai . . . .  . . . . . . . .. 15 153 23 1 192 
Juni . . . . . . . . . . . . . . . 2 2 95 24 7 148 
Bis 16. Juli......... 8 53 15 - 76 
 
Total. . . 173 1235 286 70 1764 
IX. Qualität der Besucher der Sammlungen ") im Verwaltungs- 
. jahre 1883184. 
Zusammen 
A. An Wochentagen (134), abzüglich der Mon- 
tage, den besseren Ständen Angehörige, Stu- 
denten, einzelne Gewerbsleute, an Wochen- 
märkten Landleute . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 10214 ca. 75 
B. An Sonn- und Feiertagen (32) zumeist Ge- 
werbsleute, zum Theil Landleute, Beamte und 
pro Tag 
Fabrikanten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14447 9") ca. 320 
l-liezu: 
C. Der totale Bibliotheksbesuch an 183 Tagen.. 1737 ca. 10 
D. Der totale Besuch der Vorlesungen 9') . . . . . . 3312 
 
Total wie in Nr. V... 29710 
Durchschninl. 
X. Stand und Vermehrung der Sammlung eigener Objecte. 
Jahr Inventar-Nr. ggileäjir Ankauyv e r {Gzschenk Zusammen 
1875 1-1079 1079 5- ü? ü- 
1876 1080-1560 4.81 - - - 
1877 1561-1830 270 9g24'8g 3183'9o 1310879 
 
Uebertrag. . . . 1830 gg24'8g 3183'go 1310879 
ß) Die orientalische Ausstellung war nur von 1646 Erwiachsenen, dann von 2016 
Schülern und Schülerinnen, im ganzen Jahre von nur 3662 Personen besucht. 
"') Der Besuch an Sonn- und Feiertagen, am Vormittage zum Nachmittage stellt 
sich wie 2-7: 1. 
") Von 27] Vorlesungen 6 ausschließlich für Arbeiter mit einem Gesamrntbesuche 
von 844, also pro Vorlesung 140 Arbeiter; die übrigen 19 Vorlesungen auch von Ge- 
werbetreibenden, Gewerbeschnlern und Technikern stark besucht. 
e
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.