MAK

Volltext: Architektonische Monatshefte, 8. Jahrgang 1902

> - 
Heft 4. 
ARCHITEKTONISCHE MONATSHEFTE 
VIII. Jahrgang. 
Architekt A. Greifzu in Bonn. 
von dem auch Programm und Bedingungen gegen Einlage von K 1.— be 
zogen werden können. 
Die Entwürfe zu einer »H ans Kudlich-Aussichtswarte« 
bei Lobenstein in Schlesien, Bausumme K 20.000, werden zum Gegen 
stände eines Wettbewerbes für deutsche Architekten gemacht. Termin 
15. Mai 1902; 'ein Preis in Form einer Ehrengabe von 5 Ducaten; die Aus 
führungspläne werden mit K 300 honoriert. Der Wettbewerb ist von idealen 
Gesichtspunkten aus zu beurtheilen. (Bztg.) 
Einen Wettbewerb um eine Quell 
wasser-Leitung für K o 1 b e r g 
erlässt die Stadtgemeinde unter deut 
schen Ingenieuren mit Termin zum 1. Mai 
d. J., abends 6 Uhr. Die ausgesetzten 
Preise betragen M. 3000, 2000 und 1000, 
weitere Entwürfe können zum Preise 
von M. 600 angekauft werden. Die er 
forderlichen Unterlagen gegen freie Ein 
sendung von M. 10— durch das Stadt 
bauamt Kolberg. (Bztg-) 
Preisausschreiben unter deutschen 
Architekten zur Erlangung von Ent 
würfen für ein S t i fts geb äud e nebst 
Küchen- und Gärtner haus der. 
Filly Holte rhoff-Böcking- 
Stiftung in Honnef. Das Preis 
richtercollegium besteht aus: dem Rector 
der königl. rhein. Friedr. Wilhelms- 
Universität in Bonn, dem Universitäts 
richter, dem Pfarrer Röhrig in Honnef, 
dem Geh. Medicinalrath Prof. Dr. Fritsch 
in Bonn, dem DirectorPitschel in Hohen- 
honnef, dem königl. Baurath Schulze 
in Bonn, dem Stadtbaurath Schultze in 
Bonn, dem Stadtbaurath a. D. v. Noël 
in Bonn, dem Regierungs-Baumeister 
Thomain Bonn, dem Landesbauinspector 
Weyland in Bonn. Für die besten Lö 
sungen der Aufgabe werden ausgesetzt: 
ein erster Preis von M. 2000, ein zweiter 
Preis von M. 1500, ein dritter Preis von 
M. 1000. Ausserdem bleibt Vorbehalten, 
weitere Entwürfe zu je M. 500 anzu 
kaufen. Die Entwürfe sind bis zum 
VERZEICHNIS DER TAFELN. 
25. Architekt THEODOR RICHTER: Villengruppe in 
Dresden-Loschwitz. 
26. Architekt KARL BADSTIEBER: Concurrenzproject 
für das Schmetterhaus in Troppau. 
27. Architekt LAVIROTTE: Wohnhaus in Paris, 12 rue 
Sedillot. 
28. Architekt ANTON BLAZER: Wohnhaus für Prag. 
29. Architekt KARL ED. BANGERT (V. B. A.): Arbeits 
zimmer eines Tondichters. 
30. Architekt JOSEF URBAN: Ausstellungsgebäude 
des Künstlerbundes »Hagen« in Wien. 
31. 32. Architekt Professor MARIO CERADINI: Wohn 
haus des Herrn Dr. Caviglia in Turin. 
Umbau des ,,Theater an der Wien“ in Wien. 
1. Juli 1902, mittags an das Secretariat der königl. rheinischen 
Friedrich Wilhelms-Universität in Bonn einzureichen, von dem 
auch das Programm für den Wettbewerb unentgeltlich bezogen 
werden kann. 
Ein Preisausschreiben betreffend Entwürfe für ein S p a r- 
cassengebäude in Schluckenau in Böhmen erlässt die 
Direction zum 15. Mai d. J. Es gelangen drei Preise von K 2000, 
1200 und 800 zur Vertheilung und es behält sich die Direction 
das Recht vor, nicht preisgekrönte Entwürfe »im Höchstbetrage 
von K 400 in ihr Eigenthum zu erwerben«. 
Architekten Fellner & Helmer in Wien. 
Entwurf für einen Sommersitz
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.