MAK
Fräulein Necola, Weldler ö: Budie, die Kunststickereischule, Baronin 
Sommaruga, Fräulein Corinaldi, Fräulein Horak (Stickereien); 
Haas 81 Söhne (Möbel- und VorhängstoKe), Uffenheimer in Innsbruck, 
A. Kostner (Messornate; ferner wurden die von den Damen der Aristokratie zum Re- 
gierungsjubiläum Sr. Majestäf des Kaisers gewidmeten kirchlichen Festgewänder der Votiv- 
kirche längere Zeit ausgestellt); 
Dinzl (Fächer), Wunder 8a Kölbl (Lederarbeiten), Scheibl (Bucheinbände), 
Riemer 81 Götz (Albumdecke); , 
Ratzersdorfer, V. Meyer's Söhne, Kleeberg, Braun, Segner, Seepolt 
(Goldschmiede- und Juwelierarbeiten), Homen in Cattaro (silberne Uhr mit Filigran); 
C. Haas (Bronzen und Galvanoplastikl, Luksch (Bronze- und Lederarbeiten), 
Chadt (Email), Turbain (Bronzestatuetten), Lind (Becher aus getriebenem Metall); 
Lobmeyr, Ulrich, Schreiber 8a Neffen (Glasarbeiten); 
Klammerth in Znaim, Slowak in Znaim, Zsolnay in Fünfkirchen, Fischer 
in Totis (Thonwaaren); 
Tiroler Glasmalerei-Anstalt in Innsbruck (Glasgemälde für kirchliche und 
Profanbauten), Elikshauser (Wasserglasmalereien), H. Kühn (Malereien auf Thon, 
Kehlheimerstein etc.) Baronesse Wangenheim (Holzmalereien), Santesson (Marmor- 
imitation auf Holz); 
r Theyer (Aufnahme des Altars in Schönpriesen), Professor Ortwein in Graz 
(Holzschnittvignetten), Storck und Hrachowina (Zimmermanns-Diplom), Laufberger 
und Unger (Ehren-Diplom der Weltausstellung), Reiffenstein 8c Rosch, Sommefs 
Kunstanstalt (Chromo-Lithographie), Paar 8a Biberhofer (Xylographiena, K. Rösner 
in Krems (architektonische Aufnahmen aus dem Waldviertel), Steinwendner (Entwürfe 
für Bronzegegenstände); 
Löwy (Photographien und photographische Drucke); 
B. Politzer (mechanische Werkstätte für Se. k. Hoheit den Kronprinzen); 
Manufacture de tapisseries de Sadon (Möbelstoffe und Tapeten), Elkin- 
ton in London (galvanoplastische Arbeiten), Handelsgesellschaft in Japan (ver- 
schiedene kunstindustrielle Arbeiten), A. Castellani in Rom (Imitationen antiker Gold- 
arbeiten), Halbkram (französische Bronze-Uhr und Leuchter), Christofle in Paris 
(Copie des St. Franciscus von A1. Cano). 
Ferner kamen an älteren Gegenständen zur temporären Ausstellung: 
Zwei französische Gobelins Sr. Durchlaucht des Fürsten Liechtenstein; Reliefs 
und Figuren in Alabaster vom Altar in Schönpriesen a. d. Elbe, Eigenthum des Herrn 
Russ; silberner Zunftpocal, Hamburger Arbeit von 166g; indische Decke aus dem XVII. 
Jahrhundert, Eigenthum des Grafen Thurn; Polster mit den Bildnissen Ludwigs XVI. 
und Maria Antoinette; siebenbürgischer Schmuck des XVIlI. Jahrhunderts, Eigenthum der 
Gebrüder Egger; römische Mosaik aus dem II. Jahrhundert, Eigenthum des Herrn von 
Pressel; Silbermedaillen, Eigenthum der Gebrüder Egger; persische Fliesen und per- 
sische Rüstung; japanische Bronzeleuchter und serbisches Weingefass; Abgüsse eines 
Frieses von L. della Robbia im Dom zu Florenz; altjapanische Stichblatter, Eigenthum 
des Herrn Trau; persische Teppiche, Stickereien, Metall- und Lackarbeiten, Eigenthum 
des Leg.-Secr. Schiessl; Taufe Christi, Relief in Kehlheimerstein aus dem XVlI. Jahr- 
hundert; altpersische Rüstungsstücke und Dolch, Eigenthum des Freiherrn v. Schweiger- 
Dürnstein; Zunftkanne in vergoldetem Kupfer, 1751, Eigenthum des Herrn Zelebor; 
Schmuck nordböhmischer Bäuerinnen; brasilianische Spitzen, Eigenthum des Fräulein 
Kessler; Hinterglasmalerei und Elfenbeinbüchschen, XVIII. Jahrhundert, Eigenthum des 
Herrn Reitzner in Kaschau; orientalische Gegenstände von Silber, Porcellan, Lack etc., 
Eigenthum des Dr. Pollak; Pergamentmalerei für einen Fächer, XVIlI. Jahrhundert, 
Eigenthum des Herrn Fellner; geschnitztes Rococo-Altarchen, Eigenthum des Herrn 
Morak; altes Siegel von Polen, Eigenthum des Herrn Reitzner in Kaschau; deutsche 
Schmucksachen, XVII. Jahrhundert; russische durchbrochene Silberkapsel; italienische 
Schwarzstickerei, Eigenthum der Frau Hel. Loos; Stucco-Mosaik, XVII. Jahrhundert, 
Eigenthum des Herrn Löwenfeld; Frankenthaler und Wiener Porcellan, Eigenthum der 
Frau Am. Meyr; japanische Holzschnitzereien, Eigenthum des Major Koppy; mexi- 
kanisches Thongefass mit Gold- und Silberdecoration; altester armenischer Druck vom 
Jahre 1512, Eigenthum der P. P. Mechitharisten; Trinkbecher mit böhmischer Schrift 
von 1689; Silberbcsteck mit Filigran und Bucheinband mit Filigran, um 1700; antikes 
Relief und 2 orientalische Metallbecken, Eigenthum des Contre-Admirals v. Millosich; 
egyptische Antiquitäten von Gold, Terracotten etc. 
Im Saal IX. wurden im Februar Originalaufnahmen nach Teppichen, Miniaturen, 
Gefässen etc., im Sommer Ornamentstiche der Renaissance zur Ausstellung gebracht.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.