MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IV (1869 / 41)

357 
- VII. Die Bibliothek 
des Museums enthiilt hauptsächlich technische und kunstgewerhliche, dmmter viele reich 
illustrirte und seltene Werke. (Zum Theil Leihgahen Ihrer König]. Hoheiten des Kron- 
prinzen und der Frau Kronprinzessin.) Die Bibliothek ist Mittwoch und Sonnabend 
Abends von 7'[,-9'f, geölfnet; für Mitglieder und Schüler auch Dienstag Abends von 
7'l, -9'l, Uhr. - Auf persönliche Anfrage beim Vorsteher des Museums kann die Benutzung 
auch bei Tage erfolgen. - Durchzeichnen aus illustrirten Werken ist nur mit ausdrück- 
licher Erlauhniss gestattet. 
VIII. Versammlung-Abende. 
Zur Besprechung aller, die Zwecke des Museums berührenden Angelegenheiten 
Endet monatlich einmal, und swar am ersten Mittwoch jeden Monats, Abends von 8-10 
Uhr im Hörsaal des Museums eine Versammlung der Mitglieder statt, die durch einen 
etwa halbstündigen Vortrag eröEnet wird. Aueserdem sollen die neuesten Erwerbungen 
und Leihgaben für Sammlung und Bibliothek ausgestellt und erläutert und die im Frage- 
kasten sich voriindenden Fragen beantwortet werden. 
Gäste, die durch Mitglieder eingeführt werden, haben Zutritt und sind beim Vor- 
steher anzumelden. 
IX. Die Sammlung 
besteht aus Ankliufen des Museums, sowie aus zahlreichen demselben zugegangenen Ge- 
schenken und Leihgaben Ihrer Majestitsn des Königs und der Königin, Ihrer Königlichen 
Hoheiten des Kronprinzen und der Frau Kronprinzessin, der Königlichen Staatsregierung, 
hoher Gönner, Freunde und Mitglieder des Museums. 
Die Sammlung ist geödnet täglich (ansser Montags) von 10-2 Uhr, sowie Mittwoch 
und Sonnabend Abends von 7'[,-9'l, Uhr. 
Eintrittspreise: Dienstags 5 Sgr. - Donnerstags und Freitags 2'], Sgr. - 
Mittwochs und Sonnahends 1'], Sgr. (24 Abonnementslsarten h l Thlr.) - Sonntags 
unentgeltlich. 
Mitglieder des Museums sowie Schüler und Schülerinnen der Unterrichts-Anstalt 
haben freien Zutritt. 
Jedem einzelnen Gegenstands ist ein Zettel beigefügt, der über Benennung, Zweck, 
Material, Herkunft, Entstehungsacit etc. desselben Auskunft gibt. - Bei Geschenken und 
Leihgaben ist der Name des Gebers resp. Eigonthümers angeführt. 
Die Ausgabe eines ausführlichen Katalogs bleibt vorbehalten. 
X. Untorrlohteplan m: das ernte Quartal 1869. 
A. Sonntag, Vormittags von 9-1 Uhr. 
1. Elementar- und Ornamsnheichnen: Herr Baumeister JacobsthaI. - Viertel- 
jährlich 1 Thlr. 
2. Zeichnen für Bauhandwerker: Herr Baumeister Behalte. - Viertelj. l Thlr. 
3. Zeichnen für Maschinenbauer: Herr Ingenieur Greiner. - Viertel}. l Thlr. 
4. Figürliche! Malen für Stuben- und Deoorationsmaler: Herr Maler Schaller. - 
Visrteljhhrl. 2 Thlr. 
5. Modelliren in Thon und Wachs: Herr Bildhauer Göritz. - Viertel]. l Thlr. 
B. An den Wochentagen. 
6. Beschreibende Geometrie, Vortrag und Uebnngen: Herr Ingenieur Greiner. - 
Mittwoch Abends, 8 -10 Uhr. Vierteljährl. 15 Sgr. 
7. Elementar- und Ornnmentzeichnen: Herr Baumeister JaeobsthaL - Dienstag, 
Donnerstag und Freitag Abends 7'l,-9'l, Uhr. Vierteljährlich l Thlr I5 Sgr. 
8. Zeichnen nach Gypsabgiissen: Herr Maler Schaller. - Dienstag, Donnerstag 
und Freitag Abends 7'f,-9'j, Uhr. VierteljlhrL l Thlr. 15 Sgr. 
9. Fignrenneiehnen: Herr Maler E. Ewald. - Montag, Mittwoch und Sonnabend 
Abends 7'[,-9 'l, Uhr. Vierteljälirl. 1 Thlr. 15 Sgr. 
10. Modelliren in Thon und Wachs: Herr Bildhauer Giiritz. -- Täglich, exclns. 
Sonnabend, Abends 7'l,-9'[; Uhr. Vierteljlihrl. 2 Thlr. I5 Sgr. 
ll. Compositiousclasse (Entwerfen und Ausiihren von Zeichnungen an knnstge- 
werblichen Zwecken): Herr Baumeister JacobsthaL - Täglich Vormittags 9 bis Abends 
5 Uhr. Monat]. 2 Thlr. 15 Sgr., viorteljihrl. 6 Thlr. 
12. Gewerbliches Zeichnen für Schülerinnen: Herr Maler E. Ewald. - Montag, 
Milwoch und Sonnabend Abends 5'l,-7'[, Uhr. Vierteljlhrl. l Thlr. 15 Sgr. 
Der Unterricht beginnt am 3. Januar und endet am 25. März.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.