MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IV (1869 / 41)

349 
8. 
Alle Jahre scheidet durch das Laos sein Drittheil der Ausschussmitglieder aus und 
die Ergänzung findet durch Wahl der Gesammtheit der Mitglieder ststt. Die Austretenden 
sind wieder wählbar. Auswirtige Mitglieder können ihr Wahlrecht auch durch Bevoll- 
lnlchtigte oder schriftlich ausüben. 
Das Resultat der Wahl ist vom Ausschusse dem Protector der Gesellschsß und 
dem Puhlicum nur Kanntniss zu bringen. 
9. 
Der Ausschuss versammelt sich ilbgr Einladung des Präsidenten oder eines gev 
wählten Stellvertreters je nach Bediirfnisl. Die Beschlüsse werden durch Stimmenmehr- 
heit gefasst; bei Stimmengleichheit entscheidet der Vorsitzende. Die Anwesenheit von 
drei Ausschussmitgliedern ist sur Giltigkeit des Beschlusses genügend. 
5 10. 
Der Wirkungskreis des Ausschusses besteht in Folgendem: 
l. Er nimmt vom Zeitpunkte seiner Gonstituirnng an alle Beltrittserklärungen zur 
Gesellschaft entgegen; 
2. er verwaltet des Vermögen der Gesellschah und bestimmt die jährlich zur Ver- 
wendung gelangenden Beträge; 
3. er hat die aus den Mitteln der Gesellschah angefertigten Werke zn übernehmen, 
dafür zu sorgen, dass dieselben in den Localitliteu des k. k. Museums üir Kunst und In- 
dustrie ausgestellt und ihrer Bestimmung zugeführt werden; 
4. er hat über alle anderweitigen Gesellschaftsaugelsgenheiteu, soweit die eigenen 
Wshrnehmungen der Ausschussmitglieder, oder Anträge, welche aus der Mitte der Gesell- 
schaft oder vom Lehrkörper und Anfeichtsrathe der Kunstgewerbeschule hiezn einen An- 
lass geben und insbesondere iiber dlßllige Verlnderungen der Statuten zu heratheu; 
5. er hat endlich der Generelversammlung über die Verwendung des Gesellschafts- 
vennögens Alljährlich Rechnung zu legen. Das Resultat dieser Rechnung wird öifentlich 
bekannt gemacht. 
ll. 
An "der Spitze des Vereins steht aäls Protector Se. Durchlaucht Fürst Richard 
Metternich-Winneburg. Derselbe priieidirt den Sitzungen des Ausschusses und der 
Geueralversammlung. Zu seiner Vertretung wühlt der Ausschuss aus seiner Mitte einen 
Vorstand, welcher in Abwesenheit des Protectors die Verhandlungen leitet und die Ge- 
sellschaft usch Aussen vertritt. Ausfertigungen und Bekanntmachungen des Vereines be- 
dürfen der Unterschrift des Vorstandes. Die übrigen Mitglieder theilen sich in die Func- 
tionen des Secretlrs, des Cassiers, des Controlors etc. 
IV. Gebahrung mit den Mitteln der Gesellschaft. 
S 12. 
Die Einnehmen der Gesellschnß bestehen: 
e) Aus den Einzahlungen der neu eintretenden Gründer; 
b) aus den Jahresbeilrelgen der unterstützenden Mitglieder; 
c) uns den Zinsen der gemachten Anlegen; 
d) aus dem nllfnllsigen Erlöse der über Bestallung der Gesellschaft angefertigten 
Gegenstände; 
e) sns endeten zufälligen Einnehmen; endlich 
f) Ins besonderen Sühungen. 
Bei diesen besonderen Stihungen, welche aus einzelnen Kronlllndern oder von Cor- 
Ivflntionen aus den Kronlindern herrühren, kann die Bestimmung-geheim werden, dass 
lle nur für Angehörige der bettelfenden Länder verwendet werden. 
5 13. 
Die jährlich nur Verwendung kommenden Beträge bestimmt nach dem Stande des 
Gesellschnftsvermögens der Ausschuss (5 10). Ueber ihre Verwendung entscheidet der 
Aufsichtsrsth der Knnstgewerbeschula, mit Berücksichtigung der ihm von dem Lehrkörper 
"Wßlegten Anträge und von dem Anuchnsse gemachten Vorschläge. 
5 14. 
_ Das Gesellschaftsjnhr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen. Die Einzahlung ist 
"NL Qunrtsle jeden Jahres zu leisten.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.