MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe IV (1869 / 42)

383 
Ich gelange nun zur Besprechung der höchsten technischen Lehr- 
anstalten Frankreichs und Belgiens, an denen indess die mechanische 
Technologie keine hervorragende Stelle einnimmt. 
lilcole imp. des ponts et chaussees. 
Im 2. Jahrgang, welcher, wie die übrigen, nur sechs Monate dauert, 
lehrt in wöchentlich 3 Stunden Prof. Bresse angewandte Mechanik. 
E cole speciale du Genie civil an der Universität Gent. 
Gewerbliche Technologie und Maschinenbau-Technologie lehrt B audi n 
im 3. Jahrgang in je 1 II, Stunden wöchentlich. 
An der ebenfalls mit der Universität verbundenen F a b r i k s - 
Ing e nieu rs ch ule wird Technologie in grösserer Ausdehnung gelehrt. 
c) Die Schweiz. 
Die Industrieschulen der Schweiz zerfallen in eine untere 
und eine obere Abtheilung, jede aus drei Classen bestehend. An der 
oberen Abtheilung kann der Studirende die kaufmännische, che- 
mische oder mechanische Richtung einschlagen; wählt er die letztere, 
so geniesst er einen Unterricht in Mechanik und mechanischer Techno- 
logie, 6 Stunden wöchentlich, in allen drei Jahrgängen. 
Die eidgenössische polytechnische Schule in Zürich. 
An der Bauschule erstes Jahr Technologie der Baumaterialien von 
Prof. Bolley in einer Stunde wöchentlich. Ebenso in der Ingenieur- 
schule. 
In der mechanisch-technischen Schule lehrt Prof. J. H. Kronauer 
mechanische Technologie in zwei Abschnitten; der erste umfasst die 
Spinnerei, Weberei, Papierfabrication, der zweite Metall- und 
Holzverarbeitung und Getreide- und Oelmühlen. Das Ganze 
wird in 3 wöchentlichen Stunden in einem Jahre vorgetragen. Ausser- 
dem werden im Sommersemester öfter Besuche in Fabriken gemacht, 
wozu die Erlaubniss gern ertheilt wird. 
Der erste Theil ist obligatorisch für Mechaniker und Chemiker, 
der zweite nur für Mechaniker. 
Ausser der Gesammt-Technologie sind bis jetzt keine technolo- 
Qschen Specialcollegien gelesen werden. (Ein einziges Mal wurde von 
einem Franzosen der Versuch gemacht, hatte aber nicht reussirt.) Im 
Schuljahre 1867-68 wurde das Fach von 80 Zuhörern besucht. 
Als Lehrbuch wird den Schülern Kormarth's Handbuch der me- 
chanischen Technologie empfohlen; allein die Wenigsten kaufen sich das. 
selbe, weil es zu theuer ist, dagegen wird Kronauefs technologischer 
Atlas vielfach benützt.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.