MAK

Full text: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe V (1869 / 55)

Stnnden-Eintheilnng an der Kunstgewerbeschnle 
k für das Sommersemester 1870. 
1. Fachschule für Architektur (Prof. Storcik) täglich von 7 Uhr 
früh bis 6 Uhr Abends. 
2. Fachschule tür Zeichnen und Malen tiguraler Gegenstände (Prof. 
Laufberger) täglich von 7 Uhr früh bis 6 Uhr Abends; Dienstag, 
Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 7-9 Uhr früh Zeichnen nach 
lebendem Modell. 
3. Fachschnle für Thier-, Blnmen- und Ornament-Malerei (Prof. 
Sturm) täglich von 7 Uhr früh bis 6 Uhr Abends. 
4. Fachschule für Bildhauerei (Prof. König) täglich von 7 Uhr 
früh bis 6 Uhr Abends; Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 
7-9 Uhr früh nach dem lebenden Modell. 
5. Vorbereitungsschulo (Prof. Rieser) täglich von 7 Uhr früh bis 
6 Uhr Abends; von 7-9 Uhr früh Zeichnen nach plastischen Gegen- 
stünden. 
6. Vorlesungen: 
a) über Perspective in Verbindung mit Zeiohenübungen (Doeent 
Teirieh) Dienstag und Freitag von 3-6 Uhr); 
b) über Stillehre, Terminologie etc. mit Zeichenübungen (Docent 
Hauser) Montag und Donnerstag von 3-6 Uhr; 
v) über Anatomie mit Demonstrationen am lebenden Modell 
(Docent Dr. Bandl) Dienstag und Mittwoch von 9'], bis 
10'], Uhr; 
d) über Farbenlehre (Docent Prof. Ditsch ein er) Samstag von 
von 8-10 Uhr, im Locale der Handelsakademie. 
Bücher-Revue. 
(Die mit B. K. bezeichneten Nummern sind die Nummern der Bibliothek des Museums.) 
Läkrehlleeture des nutlons älrlllgeree, etnde sur les principßles constrnctions du 
pure h Yexposition universelle de Paris (1867) per A. Normnnd, uehitect du gon- 
vernement. Psris, chez A. Moral, 1870. Fol. (B. K. 2695.) 
Der Architekt Herr Normnnd hat den glücklichen Gedanken gehabt, die hervor- 
rsgendsten Gebäude des Parken auf der letzten Psriser Weltausstellung lllm Gegenstande 
eines besonderen Studiums zu machen. Der einleitende Text behandelt die dabei in An- 
wendung gebrachten Bsueonstructionen, die 75 Tafeln geben Abbildungen hervorragender 
Gebäude. Der Orient und Russland, dieses wegen seiner Holzconstrnctionen, sind am um- 
fnssendsten vertreten; ersterer, Aegypten, Tunis und Mnroeco auf 49 Tafeln, Russland mit 
I3 Tafeln. Von den übrigen Staaten ist Oesterrsieh mit 5 Tafeln. tiroler und ober-österr. 
Bsuernluns enthaltend, Großbritannien mit 2, Preussen, Holland und Spanien mit ja 
Einer Tsfel vertreten. Wie fast Alles, was die Firma Moral veröifentlicbt, ist auch dieses 
Werk vortrefüch snsgeststtet; der Druck ist von Silbermsnnain Stnssburg.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.