MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VI (1871 / 71)

Gewerbehalle, Nr. 8: Fortsetzungen. - Ornamente und Motive. - Kleinere Aufsiihe und 
Notizen. 
Gewerbeblllt aus Württemberg, Nr. 28: Die Hermbildung von Webersitechnikern für 
Dessinnteur- und Webunterricht. - Ueber die Theilnshme an der sligeln. Industrie- 
Ausstellung zu Wien. - Knnsb. Industrie- und Gewerbe-Ausstellung in Klagenfurt. 
- Nr. 29: Die schwäbische Industrie-Ausstellung zu Ulm. -- Glesmoniken zur Aul- 
schmiickung von Hänserfnc-eden. 
Kunst und Gewerbe, Nr. 20: Fortsetzung. - Aus dem deutschen Gewerbemnsenm in 
Berlin. - Nr. 27: (Forum) - Ueber Farben auf Porcellen, Steingut und Milchglas. 
- Nr. 28: Gewinnung des Mnrmors in Itslien. - Münchener Kunstschule iir Mid- 
chen. -- Beilage: Schilde von Metall. - Nr. 29: Der Höhepunkt der griech. Kunst. 
- Ueber Farben (Ports). - Kunstbsiluge: Ein Sessel, ausgef. von Fr. Bergen in 
Nürnberg. - Nr. 30: Zur Frage über den deutschen und frunzös. Geschmack. - 
Deutsches Gewerbernnseum in Berlin. - Eingelegte Heimarbeit, entworfen und susgef. 
von H. Fröbel. - Nr. 31: (Form). - lntarsin-Arheitcn, entworfen von R. Albrecht 
in Magdeburg. 
Kirehenschmuek (Seckuuer), Nr. 7: Ueber Kirchenrestsnrutionen. - Ein neuer Flügelnltsr. 
- Nr. 8: (Form) - Ueber Bemalung der Kirchen. 
Lllizow, Zeitschrift für bildende Kunsi, Nr. 10: Hnns Gasser, biographische Skizze von 
R. v. Eitelberger. - Eine Rndirung von F. A. Wyttenbnch. - Ueber die Herkunft 
von Nicc. Piseno's Styl. Von H. Semper. - Die Londoner Weltausstellung von 1871. 
Von E. lhne. - Die dritte internationale Ausstellung in Wien. IIL Von E. Ober- 
msyer. - Kunstliterstur: Trnchtenbilder von Albr. Dürer uns der Albertinu. Von 
Dr. M. Thausing. 
Beiblatt (Karat-Chronik) Nr. 18: Die Schweizerische Kunstuusstellung in Zürich. 
- Freiherr Hugo von Blemberg 1'. - Kunstvereine, Sammlungen und Ausstellungen. 
- Nr. 19: Zur Erinnerung an E. Schäfer. - Nr. 20: Der künstlerische Theil der 
Berliner Siegesfeier. 
Miltheilungen der k. k. Osntral-Oelnlnissien um, Nr. 4: Die Buugesetze der [mngohsrdem 
Von A. 11g. -- Das Dürer'sche Alturwerk in Ober-St. Veit bei Wien. Von Dr. M. 
Thsusing. - Der Bronzeluster in Muruu. Von J. Grsdt. - Die Kunst des Mittelalters 
in Böhmen. Von B. Grueher, (Form) 
Meneisbliiter für Zeichenunlerricht sie. Nr. 6: Ueber den Zeichenunterricht in Gymnasien 
und Reelschulen. Von H. Nippert. 
Organ für christliche Kunst, Nr. 9: Ein Progrsmn: zur Ausmalung des Msinzer Domes 
aus dem 11. Jshrh. (Fortm) - Ueber die monumentale Baukunst mit Rücksicht suf 
den Einfluss der zu Gebote stehenden Mittel. - Nr. 12: (Ports) - A. Dürer"! Ein- 
iiuss auf die Kunstgewerbe. - Nr. 13: (Ports) - Der elte Dom in Mainz. - Du 
Vaterunser in 8 BL, componirt von Fürst. - Nr. 14: (Ports) - Du Wohnhaus im 
Mitkklter. 
Sehulbole, Nr. 21: Modelle fir den Zeiehennnterricht. Von Al. Witünsuu. -- Nr. 22: 
Freihundseichnen sn der Stustsnnstult für Bildung von Lehrerinnen in Wien. Von 
Prof. J. Grsnduuer. 
Wechensehrih des n. ü. Gswerbevereinee, Nr. 29: Die Wiener Weltausstellung. -- Die 
künstlerische Ausstattung unserer modernen Sslons. Von G. Guttenberg. - Nr. 30: 
Weltausstellung 1813. - Wochsnhsricht über den Stand der Gewerbe in Wien. - 
Beleuchtungsproben. - Nr. 31: Ausstellung in Triest. 
Zeitsehrifl du Kunsigswerbe-Vereines zu München. Nr. 1 u. 2: Ueber Motive der Decken- 
decorntion von Emil Lunge. - Förderung der kunstmiissigen Helzschnitzerei in Bsiern. 
- Kunstheilegen. - Nr. 3 u. 4: (Ferts) - Ueber Msrmorschnitte an Büchern vnn 
L. Schreibrnuyr. - Kunstbeilugen. 
Kleinere Mittheilungen. 
(Neu ausgestellte Gegenstände.) Am 14. J nli: Porträt-Medaillen des Dr. J. N. 
Bßrgerv Y-Wßgef. van C. Kundmann; - Schrank mit Holzsculpluran, 13. Jshrln, Eigen- 
lhum der Herrn Hauptmanns Simonigg; - Pnlverhorn aus dem 18. Jnhrb" Eigenthnm 
üeu Herrn Baron Gödel-Lnnno y; - eine Suite Photographien nach Handzeichnnngon 
Rlpbuln; - eine Snime Traehtenbilder du 16. bis 18. Jnhrh, und eine Suite Stickmnster- 
büchor du 16. und 17. Jnhrh.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.