MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VII (1872 / 79)

lithogruphirten Zeichnungen sind in einem angenehmen bräunlichen Tone gedruckt und 
geben die Eigenthumlichkeit des Textilen sehr glücklich wieder. Fischbach hat zuerst 
beinahe den Versuch gemacht, die natürlichen Blumenguirlanden, die vom Stuccc her- 
geuommenen Relicfschnörkel der Gardinen, wie sie bisher gearbeitet wurden, zu entiemen, 
und dafür stylisirte Muster einzuführen. Die Berechtigung der Benennungen dieser Sty- 
lisirung allerdin s wird nicht immer einleuchten; warum Taf. IV-Vll Muster in griechi- 
schem und gothischem Styl gerade sein sullen, ist uns nicht eben klar, aber was liegt am 
Worte, sie sind recht gut und wirksam. Der Firma M. Faber 6x Comp. in Wien gebührt 
das Verdienst, derlei schöne Entwürfe in tremicher Weise zur Ausführung gebracht zu 
haben. Noch können wir uns die Bemerkung nicht versagen, warum einzelne Weberei- 
muster der Sammlung Häkelarbeit, eine verschiedene Art der Technik, imitiren? 
Schreiber, Gu, Holzmalerei. Vorlagen zum Bemalen feiner Holzgerithe. Carlsruhe, 
J. Veith, 187i. Fol. (B. K. 31H.) 
Eine recht hübsche Mustersammlung an sich, bei deren Durchblättern uns nur das 
Eine befremdet, dass diese Ornamente für Holzbemalung bestimmt sein sollen, während 
sie in Composition, Styl, selbst Farbe, vollkummen Holzintarsien nachgeahmt sind. Als 
Vorlegeblatter für eingelegte Holzarbeiten hatten sie viel Gutes an sich, namentlich, indem 
sie sicli zum Theil sehr getreu an alte Muster anschliessen, doch ist es gefährlich, unseren 
heutigen Arbeitern Gebilde des einen Styls, der einen Technik zum Gebrauche in einer 
andern vorzulegen. 
Journal - Revue. 
Relterllnnnß Gewerbezeilung, Nr. z: Eine neue Errindung in der Hochätzkunst. Von 
C. Angerer. - Ueber Vergoldung emaillirter Bronzewaaren. Von G. Lerl. - Die 
Eisengiesserei in Oesterreich. - Die Ausstellung im k. k. Oesterr. Museum für Kunst 
und Industrie. - Nr. 5: Michael Thonet. 
Anzeiger Glr Kunde der deuhehen Vorzeil, 1872, Nr. 1: Zwei Seidcnstolfmuster des 
14.-15. Jahrh. 
Archäelogilche Zeitung, Nr. 3: H. Witlich, Von den Maßen des Parthenon, des vor- 
persischen und des Perikleischen. - A. Michaelis, Zu den Parthenonsculpruren. - 
H. Heidemann, Relieffragmente. (Abb) 
L'Arle in llalia, Nr. i: Ai Cortesi, Letlori dell'Arte in ltalin. - Esteticn. Della nobiltä 
nel concetto. - Pinacoteca di Torino. Un Canulctto. - Porta decoration istoriala 
di A. Bori da Milano. H Basilica di SanfEustorgio in Milnno. 
Art-Journal, Nr. 2: Holbein's Rival Madonnas of Dresden and Darmstadt. By J. Benvington- 
Atkinson. -' The Venus of Milo. - The report from the potteries. Leicester Museum. 
By Liewellyen Jewitt. - The Collection of D. Roberts Esq. -- The Holyrood pic- 
tures. -- Cox's Church and Domestic furniture. 
Bauzeitung, Deutsche, Nr. 8: Ueber Unterricht im Freihandzeichnen. - Ueber das Thon- 
material zu den Verblendsteinen und Terracotten der Bauakademie zu Berlin. - Der 
Neubau des Polytechnicums in Dresden. Ä 
Bliller für Kunslgewerbe, Nr. 3: Verzierter Säulenschaft von der Scuole di S. Marco in 
Venedig. (Abb.) - Zur Regelung des Kunstunterrichtes für das weibliche Geschlecht. 
Von R. v. Eitelberger. - Die österr. Kunstgewerbeausstellung. l. lnnere Einrichtung 
ganzer Wohnräume. l]. Möbel. - Salondecoration im Schlosse Fischhorn von Obers 
baurath Fr. Schmidt. - Billard und Speisetisch, von Oberbaurath Th. R. v. Hausen. 
_ Behang von Prof. J. Storclt. - Stuhlwerk in S. Petronio in Bologna von Val. 
Teirich. - Albumdecke von Architekt A. Groner. 
l-I Ohrenique du am, Nr. x (1871): Concours aux prix de Rome. 
Herold, Deutscher, Nr. r: Glasgemalde aus Markterlbach in Franken. - Nr. 2: Ueber 
Fliappenkunst. - Ueber Städtewappen und Siegel. w Wappen des Zimbrecht Hisler. 
Abb.) 
Dlnjlerä Polyleehn. Journal, Nr. 2: Godd and Moores Bandwebstuhl. 
Gazette de: heaux-arh, Nr. 12: Un tableau inconnu de Jean Cousin. - Les palais bru- 
les. - Un tableau d' Ostade. - Hans Lützelburgcr, lc graveur des simulacres de la 
mort d'Holbein. - Les aflichcs agacantes. A Deux histoires d'lngres. 
Gewerbehalle, Nr. 2: (Form) - Poszarnent fnr eine Büste. - Goldwaaren. - Chor! 
gesmhl. - Schrank. - Sopha. - Fussschemel. - Tisch. - Abendmahlskelch. -- 
Aschenbecher.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.