MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VII (1872 / 81)

I2! 
 
II. Grabstichelblätter. 
(Die Zeichnung wird mit dem Grabstichel in die Platte eingegraben.) 
.1. Abtheilung: Von der Erfindung des Kupferstichs bis zur Mitte des 
16. Jahrhunderts. ' 
Deutsche Schule. 
Meister E. S. 
159a. Der heil. Georg. Frenzel in Naumamf! Archiv. l. p. 35. Nr. 4.5. 
' (FZM. R. v. Hauslub.) 
5011016 des Meisters E. S. vom J. 1466. 
160. 3 Spielkarjl: 1. Eine Neun, gebildet von neun Männern. z. ein Reiter 
mit einem Manne mit einem Speere, P. 98, 3. eine Dame zu Pferde 
mit einem Schilde mit drei Thiirmen. Vier Karten desselben Spiels be- 
schreibt Weigel, Anfänge der Druekerkunst, Il. p. 199. 
' . (FZM. R. v. Hauslab.) 
Martin Schön. 
161. Die grosse Kreuztragung. B. 21. (Ritter v. Ferstl.) 
162. Die heil. Jungfrau mit dem Christuskinde im Hofe. B. 32. 
(Ritter v. Ferstl.) 
Albert Glookenton. 
163. Wappen des Würzburger Bischofs Rud. v. Seherenberg. Pass. 31. Kupfer- 
stich, eingedruckt in die Würzburger Agende vom J. 1482. 4. 
(Herr Artaria.) 
V Isr. van Meokenen. 
164. Judith vor dem Zelte des Holofernes. B. 4. (FZM. R. v. Hauslab.) 
165. Der Tanz der Herodias. B. 9. (FZM. R. v. Hauslab.) 
166. Die Geburt Christi aus dem Leben der Maria. B. 35. (Herr Arlaria.) 
mrun Zaslnger. 
167. Der grosse Ball im kuriiirstlichen Schlosse zu München, 1500. B. 13. 
. (FZM R. v. Hauslab.) 
168. Ein junger Herr einer jungen Dame die Hand reichend. Nagler Monog. IV. 
2278 Nr. 22. (FZMP R. v. Hauslab.) 
E. A. 
169. Eine Frau mit einem Wappenschild, in der Rechten einen Pocal haltend. 
1506. B. VI. p. 4.16 Nr. 1. (FZM. R. v. Hauslab.) 
Albrecht Dürer. 
170. Der Schmerzensmann mit ausgebreiteten Armen. B. 20. Grabstichelblatt. 
(Herr Arterie.) 
171. Der heil. Hieronymus in der Zelle. 1514. B. 60. 
' (FZM. R. v. Hnuslnb.) 
172.. Der kleine Cardinal. Albert, Erzbischof von Mainz. 151g. B. 102. 
(Herr Artaria.) 
173. Erasmus von Rotterdam. 1526. B. 107. Abdruck auf Atlas. 
(Herr Artaria.) 
Barthel Bekam. 
173a. Kampf nackter Männer. B. 18. (Herr 475117541) 
9
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.