MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe VII (1872 / 85)

BBÜHZB ZllVHIi  ISP „11111116111111811 1188 I. "K. ÜBSIBIT. MIISGIIIIIS". 
lleue Publicationon der Arundel-Soclety. 
Der 23. Jahresbericht dieser Gesellschaft meldet über die neuerdings 
ausgegebenen chromolithographischen Vervielfältigungen berühmter Ge- 
mälde, welche die nArundel-Societyn veranstaltet, das folgende. Von den 
Bestandtheilen des Genter Altares der Brüder van Eyck sind wieder meh- 
'rere Blätter fettig geworden. Angefangen wurde der Jeremias von Michel- 
angelo, lithogr. bei Storch 81 Kramer in Berlin, in Chrornolithographie 
die Holbein'sche Madonna des Bürgermeisters Meyer in Darmstadt und 
RaphaeVs Philosophie. Dem Blatte der Holbein'schen Madonna wird 
der erläuternde Text von Wornurn beigegeben. Nach dem Fresko des 
Perugino die Kreuzigung in drei Chromolithographien, derselbe Ge- 
genstand von Fra Angelico und S. Benedict den Frauen predigend, 
von Gianantonio Bazzi, gen. il Soddoma. In Berlin ausgeführt wurden 
für das Jahr 1872 zwei Einzelnguren der herrlichen Engel von Melozzo 
da Forli von SS. Apostoli in Rom, jetzt in der Sacristei des S. Peters- 
domes. Von H anh art in London in Farben lithographirt die Figur Christi 
aus dem Fresko des Soddoma in Sta. Anna bei Siena, welches das Wun- 
der der Brote und Fische darstellt; drittens die Gruppe der Monumente 
für die Familie Cavalli in Sta. Anastasia in Verona, womit die Serie von 
norditalischen Grabdenkmälern eröffnet wird, welche die Gesellschaft publi- 
ciren will. Die Gruppe wurde von Prof. Gnauth gezeichnet, Ruskin 
wird einen erklärenden Text beifügen. lm Jahre 1873 sollen zwei Blätter 
als erste Publication ausgegeben werden, und zwar von Storch 8x Kra- 
mer chromolithographirt nach Zeichnung von Kaiser des Fresko des 
Giotto in Assisi: St. Franciscus predigt vor Papst Honorius lV. und jenes 
des Tizian in der Scuola del Santo in Padua: St. Antonius heilt den 
Fuss eines Jünglings. Die zweite Folge desselben Jahrgangs, in derselben 
Anstalt gefertigt, werden sein: der Parnass von Raphael, für die Ge- 
sellschaft von Marianieci in Aquarell copirt und i.n Paris unter Leitung 
von Schultz nach dessen eigener Wasserfarben-Copie ausgeführt: Ma- 
donna mit dem Kinde von Meister Wilhelm von Köln. Die Herren 
Kaiser und Fattorini haben unterdessen weitere Copien für spätere 
Publicationen in Italien gemacht und zwar nach den Fresken des Olive- 
tanerklosters bei Siena aus dem Leben des h. Benedict, von denen zwei von 
Signorelli, das dritte von Bazzi herrühren; zwei Fresken in Assisi, - 
Franciscus um Wasser betend - von Giotto und die Kreuzabnahme von 
Puccio Capanna; endlich in Araceli in Rom das Wandgemälde des Pin- 
turicchio, darstellend die bh. Bernardinus, Antonius und Ludwig von 
Toulouse. All' diese Aufnahmen wurden im letzten Winter und Sommer 
von dem erstgenannten Künstler gemacht, -Sgr. F attorini vervollstän- 
digte die beiden Zeichnungen, welche nach Originalen der Sixtinischen 
I5
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.