MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst II (1957 / Heft 12)

Folljrizul Gockel, „Alle Wege führen nach Rom". 
.m internationalen I. Sam-Wettbewerb neuer Malerei nahm unter den 
ingclwlcnen Osle (mhcrn der seit zwanzig jahrcn in Paris nnSii"igE 
d (Üwochel teil. Srin Ölbild ,.Allc Weg: führen nach Rom" könme 
ls Buispicl einer „ull OVEYH-MAIlLItI gcltcn, die man sich, ähnlich wir 
ic "gelrupllcn" Bilder eines juckwn Pollock nach Allen Seilen in; 
lncndlich: lorlgcsclzl, jedenfalls nicht durch den Hildrnncl begrenzt 
nd abgeschnitten dcnken sollte. 
 
Ernxl Ilöffizzgcr, .,Mincraliensammlung". 
In Sau Pnuln sind nUhDTl Künsllerpvrmnlichkcilcn wir Schidc und Fmnkl 
dics " neue, bnhcr norh nicht in Bicrannli- mmx gcnnnnlc Nmnnn 
an n worden, WIU HiwUingcr. Slrunsky und Woll. Lrnu HÖHingUFN 
Sullchcvn „Mincrnlxcnwzxmmlung" 1.1131 rinu glücklichc Ycrhindung cm- 
plindw ' lomgu hlzxlwcixu mit nbslmhlvn (lcn Tunnlvnzrn crkcnncn. 
Dw ( dhc eit und Rcdlichkcil in Hüfhngcrs BiHgL-sIJIXLUIg lchnl 
allu 'l'hc.'llvrcffcklc 21h. 
 
 
ril: llinuler-lzvax.rer, Jjrnabcxxinchscncr RcgCnKmpivn". 
us dcr zu linde des Jahres in der Galerie dc bcllns Arms" von Mon- 
widw geplanten Ausucllung (mcucichischci- Graphik zeigen wir cin 
OCliSCh-kiYldllChCß Blzm von Fritz llunderlwasscr. Indische Whlllahrls- 
ilclcr, persische Miniaturen, div: Wvll Klimls und Schiclcs vereinen 
ch in der Mnlwciac cinc: phiinlxlsicvollcn, mclnmzho!isch-poeliachcn 
(lrzivzigunlex. und lnrmcndcn Fffcklcn durchaus nicht abgcnciglcn 
mgcn Künallcr: mit stark nnrzißlischcn Nvigungcn. 
Slaui Suucek, „Figuren", Holzschnitt. 
Der Salzburger Maler und Graphiker Slnvi Soucek hnt sich mit diesem 
Blatt an der Ausstellung ,.7 österreichische Künstler mit sieben Werken" 
des „Georgia Museums ol Art" beteiligt. Die Ausstellung enthält weiter 
graphische Blätter von Beck, Goebel, Möser. Ncuwirth und Strnnsky. 
Sie wird ein Jahr lang in den Vereinigten Staaten bleiben und auf einer 
Rundreise in verschiedenen amerikanischen Museen gezeigt werden. 
 
 
Arnulf Neuwirtb. „Oslcri nscl ". 
Im Museu de Arie Modcrna von Sao Paulo wurde. gewissermaßen als 
Vorspiel zur Biennale. eine Sammlung österreichischer Graphik gezeigt. 
Das Bild „OsterinseP gibt eine in Brasilien ausgeatellte Collage von 
Arnulf Neuwirth wieder. Mit Hilfe v0n „gefundenen Objekten", wie 
Straßenbahnkarten, Briefumschlägen, Löschblattabclrücken, wird der Ver- 
such gemacht, mit neuen Mitteln die phantastische Geographie aller 
Landkarten wieder aufleben zu lassen, gleichzeitig aber auch eine Deu- 
tung im Sinne Abstrakter Malerei möglich zu machen. 
19
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.