MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst III (1958 / Heft 3)

 
Eingang in div Auulvlhmu im Uhvrrn Bclvcdcrc. 
Seit l. Februar 1958 veranstaltet das Kulturamt der 
Stadt Wien gemeinsam mit dem Riflasmuseum Kröller- 
Atüller, Otterlo, in der Österreichischen Galerie im Obe- 
ren Ilelvedere die Ausstellung "Uincent Van Gogh". In 
drei ilßochew haben mehr als 40.000 Besucher die Werke 
ilieses „Vaters der modernen Itlalerei" gesehen. Diese 
Zahlen widerlegen die vorherrschende Meinung, daß die 
Wiener die Moderne nur in der Muxik noch gelten ließen. 
Sie beweisen vielmehr, daß dort, wo die moderne Kunst 
in solcher Eindeutigkeit auftritt wie in den revolutionären 
Werken Van Goghs, auch das „musikalische Gemüt" der 
Wiener bewegt und ergriffen wird. Eine besondere Note, 
die aber für die Wiener Verhältnisse kennzeichnend ist, 
erhält die Ausstellung durch die Tatsache, daß sie den 
Maler der Arbeiter, Bauern und Enterhten im prunkvol- 
len Rahmen eines fürstlichen Baroclepalastes darbietet. - 
Die Ankündigung dieser Ausstellung im österreichischen 
Rundfunk durch Professor Dr. Fritz Novotny gehen wir 
im folgenden wieder.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.