MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst III (1958 / Heft 5)

 
Graz, Stadlpfarrkirche zu: 
l78l, joh. Joseph Stengg. 
 
Sluckdclxxil über cinrr Kmninnikchc, Slndlpnlnis Herber- 
su-in, Graz, Sackslmilu 16. 
xN.-.-,.w.-.,mnn Rrm m, (im. Klnhum  um; 7um 
um-1...n1..-, 173711747. jnhunn (Nun-g s. 
zung römischer Motive bedeutet, dessen vorbildhafte Lösung 
jedoch Lukas von Hilclebrandts Peterskirche wurde, so tendierte 
Süddeutschland zu einem Verschmelzungsraum abfließender 
Raumkcmpartiments, ähnlich jenem der Weizbergkirche. Eine 
unmittelbare Abhängigkeit Huebcrs scheint sieh jedoch nicht 
nachweisen zu lassen. 
Fuchs schließt sich sowohl in seiner Anlage St. johann im 
Saggautal (1750-1758), als auch in der Aloysiuskirche von 
Marburg der Wiener Peterskirche an, während die wahrschein- 
lich von ihm errichtete Pfarrkirchc zu Hollenegg auf die Wiener 
Salcsianerinnenkirchc hinweist. 
Huebers volle Meisterschaft entfaltete sich auch reich im Pro- 
fanbau, seine Grazer Bürgerhäuser prägen mit ihren reizvollen 
Portallösungen das Stadtbild. Wenn auch nicht dem Entwurie, 
so doch der Ausführung nach, hat Hueber einen der pracht- 
vollsten Räume Österreichs, die Stiftsbibliolhek von Admont 
geschaffen (1774). 
Das Stadtpalais Herberstein (1755-1757), außenbaulich kaum 
in Erscheinung tretend, aus dem Zusammenbau zweier alter 
Häuser im Sack entstanden, wird von Hueber im Inneren sehr 
reich, mit einer schwungvollen 'l'reppenlösung umgestaltet. Meh- 
rere erhaltene Entwurfzeichnungen des Künstlers (z. B. Ritter- 
saal 1741; Öfen für das Palais Attems, Risse lür das Schauspiel- 
haus 1774 u. a.) beweisen seine innenarchitcktonischen Leistun- 
gen. Wohl bleibt die Frage unklärbar, wie weitgehend Stuck und 
Zier, jener reichsten und phantasievollsten Leistung der Epoche, 
dem Baumeister und wieweit der selbständigen künstlerischen 
Leistung der Stukkateure beizumessen ist. jedenfalls erhält die 
Zunft der Stukkateure erst 1772 das Privilegium bestätigt, eigene 
Entwürfe zu erstellen. 
An Rokokostuckarbeiten ist die Steiermark und die Landeshaupt- 
26
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.