MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst III (1958 / Heft 5)

 
. rkillho XVnllen. Zwlclwllxxlrluschc du" wcxllichen 
' 1 hkuplu-l. Slukknlur von FVJHZ Xxwt-r Fcachlnmyvr. 
 
 
Pfarrkirche Willen. Dcckenbild mit _ 
Matthäus Günther in der westlichen E 
ludith und Immaeula 
llachkuppel. 1755. 
l von 
 
Plurrkirchc Willen. Der Bauhcrr Abt Norbert Buchjfigcr. 
Drmil dcs Deckcnhildes im Chor von Malthiixu Günther. 
Menschen - unter ihnen der Bauherr Abt Norbert - an die 
Dreifaltigkeit weitergibt. In der ersten Flachkuppel nach dem 
Chor ist als alttestamentliches Vorbild Mariens Esther gemalt, 
wie sie unangemeldet als Fürbitterin und Retterin ihres Volkes 
vor ihrem königlichen Gemahl Assuerus erscheint. In den Wol- 
ken oben ist Marias Aufnahme in den Himmel in einem Kranz 
von Engeln geschildert. Eine Kartusche über dem Chorbogen 
gibt das Chronogrzimm 1755. Die zweite Kuppel zeigt als Vorbild 
Marias jud i th, wie sie als Befreierin ihres Volkes auf einem 
erhöhten Platz der Stadt Bethulia mit dem Haupt des erschla- 
genen assyrischen Feldherrn Holoferncs steht. Aus Himmels- 
höhen strahlt das Bild der Unbefleckten, die voll Anmut auf der 
Weltkugel steht und der alten Schlange das Haupt zertritt. In 
den Gurtbögcn sind weitere Vorbilder Maricns gemalt, näm- 
lich die starken Frauen des Alten Bundes Abisag, Ahigail, jahel 
und Ruth. Über dem Orgelchor endlich ist die erwähnte alte 
Ortslegende verewigt: Christliche römische Soldaten ver- 
ehren zu Veldidena unter vier nordischen Tannen ein Marien- 
bild. 
Die Fresken Günthers mit ihren zahlreichen Gestalten, die spie- 
lend über unendliche illusionistisehe Räume verteilt sind und 
in zartem, silbrig-hellem Kolorit dahinschweben, zeigen die volle 
Eleganz und den leichten Duft des Rokokos. Die Stukkaturen 
gehören zum Schönsten, was bayerisches Rokoko in 'l'ir0ler 
Kirchen geschaffen hat. Es ist wie eine Gegengabe für di: Lei- 
stungen einer Reihe großer Tiroler Künstler in Süddeutschland, 
eines Holzer, Knoller oder Zeiller. Man muß sich der außer- 
ordentlichen Gesamtleistung des Baumeisters Penz, des Stukka- 
teurs Feichtmayr und des Malers Günther in Wilten bewußt sein! 
In diese Gesamtdekoration fügt sich auch in flüssigem Schwung 
39
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.