MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst III (1958 / Heft 6)

ÖSTERREICHISCHES PORZELLAN UND GLAS AUF DER WELTAUSSTELLUNG 
 
Von WILHELM MRAZEK 
Glasscrvice in Becherform, Entwurf 
Arch. Alfred Soulek, Wien, Ausfüh- 
rung Tiroler Glashültc, Claus joscf 
Riedel, Kufslein. Die Aufnahme zeigt 
die Gläser für Bier und Wasser, für 
Weißwein, Rotwcin, Tokajer, Mala- 
ga, Champagner, Likör, und im Vor- 
dergrund eine Likör- und eine Des- 
sertschale. 
Die Vorrangstellung, die das österreichische Kunsthandwerk zu 
Beginn des 20. jahrhunderts eingenommen hatte und von der es 
auch noch nach dem Ersten NVeltkrieg zehren konnte, hat nach 
dem zweiten großen Kricgsereignis schwere Einbußen erlitten. 
Die führende Position zu Zeiten der Wiener Werkstätte ist im 
Laufe mehrerer Jahrzehnte völlig verloren gegangen. Die Zen_ 
tren moderner künstlerischer Formgebung haben sich nach den 
nördlichen Ländern vcrllgert. Dänemark, Schweden und Finn- 
Mokkaservice nach einem Entwurf 
des Arch. Alfred Soulek. Ausgeführt 
von der Wiener Porzellnnfabrik Au- 
gztrten. Katfieeknnne, Zuckerdose, 
Mokkrtschale mit Untertasse und 
lwiilehgießer. 
lund nehmen heute jene Stelle ein, die einstmals Österreich inne- 
hatte. , 
Lntso erfreulicher ist es zu sehen, wie viele Bemühungen d.t- 
hin gehen, das verlorene T Tain wieder aufzuholen. Fehlt es 
 
doch in Österreich nicht .tn künstlerischen Begnhungen und ge- 
schickten Handwerkern. Wurde in den ersten Nachkriegsjahren 
nur für den augenblicklichen Nlnrktbeditrf produziert, so sind 
in den letzten jahren immer mehr Anzeichen vorhanden, die 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.