MAK

Objekt: Katalog des k.k. Oesterreichischen Museums für Kunst und Industrie

XIV. 1—9. 
29 
XIV. Geräth und kleinere Plastik in Elfen 
bein , Horn, Bein u. dgl. 
Die Nummern von 1—122 sind s'ammtlich Gypsabgüsse nach Elfenbein, u. z. diejenigen 
der Arundel-Soeiety, auf deren Katalog wir verweisen. 
Diptychen und Buchdeckel bis 700. 
1. Diptychon. Gypsabguss mit Reliefdarstellungen 
d) von Aesculap und Telesphor, 
b) Hygieia und Cupido. 
H. 12", B. eines Täfelchens 5£". (161. a. b.) 
(Das Original von Elfenbein ehemals in der Sammlung Fejervary.) 
2. Diptychon. Gypsabguss mit 
d) dem Zuge des Bacchus, und 
b) Diana Lucifera 
in Belief. H. 12", B. 10". (162. a. b.) 
(Das Original von Elfenbein in der öjfentl. Bibi, zu Sens.) 
3. Diptychon. Gypsabguss mit 
a) Muse mit Lyra — wahrscheinlich eine römische Frau idealisirt, und 
b) dem Porträte eines Unbekannten 
in Relief. H. 13", B. 12". (163. a. b.) 
(Das Original von Elfenbein in dem Schatze der Cathedrale zu Monza.) 
4. Schnitzwerk. (Theil eines Diptychons.) Gypsabguss mit drei sitzenden Figuren 
(vielleicht Kaiser Philipp der Araber mit zwei Würdenträgern, den Säculär- 
spielen des tausendjährigen Bestehens Borns vorsitzend. A. D. 248); unten 
Männer im Kampfe mit Hirschen im Amphitheater, in Relief. H. 11-^", B. 4§". 
(164.) (Das Original von Elfenbein in der Sammlung Fejervary. 
5. Diptychon. Gypsabguss mit den Darstellungen 
a) einer Frau und eines Knaben — wahrscheinlich der Galla Placidia und 
ihres Sohnes Valentinian III. — und 
b) eines stehenden Kriegers 
in Relief. H. 12|", B. einer Tafel (165. a. b.) 
Das Original von Elfenbein im Schatze der Cathedrale zu Monza. 
6. Elfenbeintäfelchen. Gypsabguss mit Flavius Felix, Consul d. weström. 
Reiches, 428 p. Chr. in Relief, mit einer Inschrift. II. 11", B. 5j". (166.) 
(Das Original in der kais. Bibliothek in Paris.) 
7. Diptychon. Gypsabguss mit 
a) Clementinus (513 p. Chr. Consul im oström. Reiche) mit den Insignien 
seiner Würde, neben ihm Rom und Constantinopel personificirt; oben die 
Brustbilder des Kaisers Anastasius und der Kaiserin Ariadne, zwischen 
beiden ein Kreuz; unten die Vertheilung von Reichthümern ; Inschrift; u. 
b) derselben Darstellung, jedoch andere Inschrift. 
H. 14|", B. einer Tafel 5". (167. a. b.) 
(Das Original von Elfenbein in der Sammlung Fejervary.) 
8. Elfenbeintäfelchen. (Theil eines Diptychons.) Gypsabguss mit Ornamenten 
in Relief und Inschriften zu Ehren des Petrus (Justinianus alleiniger Consul 
516 A D.); oben und in der Mitte Inschriften. H. 14j", B. 5jr". (168.) 
(Das Original in der kais. Bibliothek in Paris, Antikenkabinet.) 
9. E lfen beintäfelch en. (Theil eines Diptychons.) Gypsabguss mit Reliefdar- 
stellungen von Anastasius, oström. Consul, A D 517, mit den Insignien seiner 
Würde auf reichem Throne sitzend; unten ein Amphitheater, in welchem Menschen 
mit Bären kämpfen, oben eine Inschrift. H. 12f", B. 5". (169.) 
(Das Original in der königl. Kunstkammer in Berlin.)
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.