MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst III (1958 / Heft 9 und 10)

Altar und vor Allem dir Riirksviic du hnkcn Scilcniiügcls mit 
drm „Äoli mc mngc . virlluichl dcr sliirkslcn Arhcil der gan- 
zcn SChlU, kaum zur (icllung lxumnrcn. Neben ihr Rind nur noch 
dir (iillslcnxlcr drr sCilMlIh JillüNlJllitrlliithüll und crdhJitcn 
MJrgrc-i Bilgcr und die iiurh von drr höchst sUiHiiCn ßchAndlung 
der Ghismmcric hcr hcduutsamu "Archu Äoih" des Holländcrs 
Harry op de Lihlk, der „SOHntHllIigJng dm hl. Fixmz" das Bel- 
gier: l. dc Siiuvagc, dir lcincn Sucki-rcicn du: Älünchncrs Karl 
Crodel, cin CßCngCSChlhiCdUlUi XYÄmdkri-uz dts Schweizers Fer- 
dinand ULISIUI" und einige dur (iriiiwhilavsn des Linzcra Rudolf Kol- 
biiscfi hcmcrkunswcrt, wCnn rs JUCh lacincswugä im besonderen 
Älodernißmcn fchll. l'l'.ll1hl'k.'il'i1 whcim nur in Photos auf, und 
von der „Auig,1hu" ist außer bei op dc Luzik so gut wie nichts zu 
spüren, 
ixlllilgilfl Bilger" (hlwlßflldßh): .31. Nivnilchn", (iiilNl('l1SlL'l'. 7 Mxm 
81th! llfl diusrnw izvlhlßl" mii scinrn hlTilUH (ilklsvilliilßhllhgfß wic 
ßchr dic- Figur, dcr i-"iuw Kpitithiil" lhrlc, uml klJh zu ihr außchnu- 
cnde 'l'ier ganz m dcr SL'i1KVL'l'k' du lzrdhullwn lunslgchnimn sind. 
Zuglrxch wird iihi-i" auch dic llchlhcil, dir llrlchlhril der Form, 
den Auilmucs und du's „Khingrskl in dirsrm Fcmiur dculiich, dm 
freilich rhcr in cinri" irühvrcii Xril udur doch lllli dem Boden der 
Vnlkäkunst nii in der (Jrgciiivziri und nux der modcrncn Kunst 
gcw. hscn wirkt. 
 
Hurry u]; ([0 [Aale (llnllnnnl): Nimhr Nrmh"_ (iLisil-nxlci" 7 Dic 
grof nngclcgic und srhr aiymmixchc Form du U: (Jhixirnsi w. in 
dßssrn Miuc. hnlh um dur grulicn XYCIHVH ugc vcrducki, (ilU 
Ärchc mit dem brirr, der Kuh, im Äiilimu Llllii drn IHJICiIUQVH XYcl- 
lcn der Sintlilur schuukch. wird nicht nur durch dvn ßcivcgllngs- 
r vthmu, in drr dunklun W clh-niimrnmliiiwy. sondcrn vor allrm 
durch die: uhcrau; suhiilc linilahuny drr Äißgiitiäkvtilvli im (Jlis 
hCdCUNIlm. Drssen Älriirric wird hiur hxnipisJrhlicli ALIs sich stihsl 
hcmu: und nicht tlwn duruh cinc Qlülläiilbthk" Bcurhuiiung zur 
Außsag: gcbracht. 
 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.