MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst IV (1959 / Heft 10)

VERLAG DER 
ÖSTERREICHISCHEN 
TAATSDRUCKEREI 
ERNST MARBOE 1' 
KURT PETER KARFELD 
DAS USTERREICHBUCH 
Verbesserie Ausgabe, 81. bis 100. Tausend. 592 Seifen auf Ieinsiem, holzireiem, blulen- 
weißem Papier, (QICII iliusirieri m1? 470 zum Teil ganzseiligen TexIbildern und Kerlen, alle 
in Vier- und MehrIarbenoIIseIdruck, außerdem noch 16 VoIIbiIder, 
S 145.- 
in Leinen gebunden 
USTERREICH IN FARBEN 
TexI von Josef Friedrich Perkonig. BO SeiIen Umfang miI I6 ganzseiIigen und 30 in den 
TexI eingeklebIen Bildern in vlerIsrbigem Buchdruck. Erhalllich in deuIscher, engiischer und 
Iranzösischer Sprache. Vornehrner Ganzierneneinband mii Goldprägung und wirkungsvoller 
vierIarbiger Schuizumschlag. 
Preis jeder Ausgabe s 163.20 
Dr. FrIIz Dworschak, Dr. RupnrI FouchImüIIar, 
Dr. Karl Garzlrolli-Thurnlackh, Dr. JosII Zykan 
OTTO BENESCH 
DER MALER MARTIN JOHANN SCHMIDT 
genanni .051: KREMSER scumm- (1113-1301) 
328 SelIen TexI miI eingesIreuIen Abbridungen. 120 ganzseifige KunsIdruckIaIeln in EifIr 
Iarbigem Buchdruck und 24 SechsfarbenvLrchIdruckIaIeln. 
S 380.- 
ln Leinen gebunden 
EGON SCHIELE ALS ZEICHNER 
Mappenwerk im Formal 24X34 cm. M11 16 Iarbiqen und 8 Schwerzweißbildern. 14 Seilen 
TexI. LieIerbar in deuIscher, englischer und Iranzösischer Sprache. 
Preis pro Mappe S 96.- 
BREN, IRONIMUS, MAC, TOTTER 
WITZE UND KARIKATUREN 
(Aus einer Aussleilung der Oslerreichrschen SIaaIsdruckerei) 
120 SeiIen UmIang, miI T12 ganzseiligen SIrichzeichnungen. Formal: QQX 24 cm. 
In Halbieinen gebunden S 85.- 
"BELVEDERE WIEN - 15. MAI 1955" 
Die Unferzeichnung des SIsaIsverIrages 
Eine Reproduldion nach dem Gemäide von Professor Roher? FUCHS. Hergesfeili in 
sechsIarbigern Lichtdruck. 
Bildgröße: 60x v1 Cm 
Papiergröße: ÖÖX 78 cm Preis S 170.- 
Zu baxlchnn durch alle Buch- und Kunslhandlungen sowie durch dlo VorknuIuIoIIo der ßhaIsdruckorel-Wloner Zellunf, 
Wien I, WOIIZIIIB 271
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.