MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst VI (1961 / Heft 50)

HANS BERTELE 
Es ist im wesentlichen dem Sobck- 
schen Interesse an den Uhren, die 
um die Wende des 19. Jahrhunderts 
entstanden sind, zu verdanken, daß 
wir heute neben die in der Ge- 
schichte der Zeitmessung seit lan- 
gem eingegangenen großen Perioden 
Westeuropas und Süddeutschlands 
auch eine große spezifisch österrei- 
chische Uhrenblüte stellen können, 
die sich an die Hoch-Zeit der Fran- 
zösischen Uhrmacherei anschließt. 
Wenn wir an die großen Uhren- 
sammlungen des 19. Jahrhunderts 
zurückdenken. dann steht als deren 
Leitmotiv vor allem das Interesse 
an der den Gehäusen in der Re- 
naissance entgegengebrachten Sorg- 
falt und künstlerischen Gestaltung 
im Vordergrund. Auf dieser Basis 
sind die Pariser Sammlungen von 
Prinz Soltikoff und Spitzer aufge- 
baut. Die etwas späteren, bekann- 
ten deutschcn Sammlungen von Bas- 
sermann-jordan, Antoine Fcill, von 
Graf Adelmann oder Dr. Bodong 
legen ebenfalls das Schwergewicht 
auf Ren ksanceuhren, obwohl bei 
diesen Sammlungen auch schon ei- 
 
WIENER UHREN 
Die Sammlung 
Dr. Franz Sobek, 
Pötzleinsdorf 
nige Uhren des 18. jahrhunderts 
einbezogen werden. Außerdem wa- 
ren,von d'en deutschen und österrei- 
chischen Sammlern wenig bemerke 
zu Beginn dieses Jahrhunderts in 
Englandfrankreichund den-Schweiz 
eine Reihe vorwiegend lokal ausge- 
richteter Uhrcnsammlungen ent- 
standen, die sieh um die Klarstel- 
lung der i_n den betreffenden Län- 
dern stattgefundcnen Entwicklung 
große Verdienste erwarben und we- 
sentlich an der Formung der inter- 
nationalenEntwieklungs-Gesehichte 
Anteil haben. 
In Osterreich sind vor dem ersten 
Weltkrieg Uhren kaum als selb- 
ständiger Sammlungsgegenstztnd be- 
trachtet worden. In den damals ent- 
standenen privaten Kunstsammlun- 
gen figurierten lediglich besondere 
Kunst-Uhren hier und da als Auf- 
putz. An wirklichen Uhrcnsamm- 
lungen aus dieser Zeit ist uns nur 
die in die Literatur eingegangene 
Formuhren-Sammlung 1 der Baronin 
llbner-Eschenbach und die ähnliche, 
etwas kleineren Umfang besitzende 
Formuhren-Sammlung von Bioch- 
12
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.