MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst VI (1961 / Heft 51)

johann Georg Plnzer sind wir in der 
Lage, ein unlängst von den Fisher Gal- 
leries, London (Inhaber: Ernst Fischer), 
angekauftcs Werk des Künstlers zu ver- 
öffentlichen. Bei der vielfigurigen Dar- 
stellung handelt es sieh wahrscheinlich 
um die Begegnung von Antonius und 
Kleopatra bei Tnrsus, wie sich aus 
der Wiedergabe römischer Feldzeiehen, 
eines jugendlichen Feldherren, exotischer 
Bäume und pyramidcnzirtiger Gebilde 
links im Hintergrund schließen läßt. 
Wie die meisten Bilder Plazers ist auch 
dieses auf Kupfer gemalt; das Format 
beträgt 36,5 X 53 cm. 
Ernst Fischer, ehemals Wien, hat sich 
um die Kunst Österreichs insoferne 
große Verdienste erworben, als er stän- 
dig bemüht ist, auf den Miirkten des 
Westens Werke heimischer Kunst zu 
um rhcn und damit für Österreich Kunst" ihm Cinc ausführlichere VÜürdi- 
Sichtrzualvllvn. [Änlüfilich scinvs 60. Gc- gung scincs XVL-rdcns und Wirkens zu- 
hurlslugts wird „Alte und moderne cigncn. 
 
Ein sensationelles Uersteigerungsergebnis 
Bei der 553. Kunstnuktion des Doro- 
theums war unter KaL-Nr. 40 cin Ge- 
mälde von Friedrich Gauermzinn (1807 
bis 1862) ausgcbotcn. Der Rulpreis be- 
trug S 40.000,- der Schälzwert war 
mit S 120.000,- angesetzt. Zur allge- 
meinen Überraschung konnte das Bild 
erst nach erbitterlem Kampf mehre- 
rer Interessenten zum Meistbot von 
S 130.000,- nn einen österreichischen 
Sammler zugeschlagen werden. Tatsäch- 
lich zeigt das Gemälde, „Der Doribrun- 
nen in Mittenwald", sig. u. dnt. 1841, 
Ol auf l.wd., 73x99 cm, ehem. Slg. 
Fellner, Wien, angeführt in Böttger, Ma- 
lerwerke Ifl, p. 358, Nr. 133, alle Ei- 
genschaften des Gauermnnrfsehen Mal- 
stils, die den Werken dieses so frucht- 
baren Künstlers eine konsequent anstei- 
gende Beliebtheit sichern. 
 
 
Zwei unbekannte Kaixerlzilder von josej Kreutzirxger 
In der 553. Kunslnuklion des Dorothe- 
ums wurde um 19. September 1961 ein 
Ponriit des Kaisers Leopold II. (1790 
bis 1792) an einen prominenten Wiener 
Sammler verkauft, das von Unim-Proi. 
Dr. Bruno Grimbchitz als Werk des Ma- 
lers Jnscl Krculzingvr (Wien 1757 bis 
1829) erkannt worden war. (Abb. 1.) 
Es stellt den Ilcrrscher als Souverän 
des Orden: vom (joldcnen Vlies mit den 
Grollkreuzsxcrnun des St. Stcphzxns- und 
Militiiie-Mnriaifhercsicnorduns dar. Auf 
l Josef Krcutzingcr. Bildnis Kaiser Leo- 
pold Il. Öl au! l.wd., 1-11 )(11+cm. 
Vcralüigtfl in dcr 553. Kununuktion 
des Dorolheums um S 22.000,-. 
2 Josef Kreulzingcl", Bildnis Kaiser 
Franz I. Ol auf Lwd., 62 )( 47 cm. Pri- 
vntbcsilz, erworben aus dem Wiener 
Kunsthandel. 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.