MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst VI (1961 / Heft 52)

n Inhaber: 
QUM "dNTIQ UA R Herbert Asenbaum 
EIN- UND VERKAUF 
Wien I, Kärntnerstr. 28 von antikem Schmuck 
52 28 47 
Silber, Porzellan 
uria-ü-vicd.Maluur-Riner-Ordcns-Kirchn ZiergläSCm, Kleißkllnßt 
 
EINIGE DER WICHTIGSTEN KUNST- 
BÜCHER AUS DEM SCHROLL-VERLAG 
 
Möbeluuff - Teppich fhbriken 
Wien und Hoheneicll, N.-Ö. 
JOH. BACKHAUSEN 81 SÖHNE 
Jllääzültoßfr. ' 'Ür4zpiolu 
Qhvlulugßtolle ' (Öedeuz 
ßrlqu von oxiultulißßllerl 'Öep.pinhen 
Verlmufsniederluge: Wien I, Kärnmerslraße 33 - 
Ecke Johannesgasse 
Telephon 52 29 04 
 
Stark rvllrlvinvrlv Jblrihlnng uns: "Purlrüls aus drm lTüxu-mnrxd" 
 
E7444?" L 55551214 
ß w) 
 
  
3321 I, ääßämßty 72 
TELEFON 52 1339 
PORTRÄTS AUS DEM WÜSTENSAND 
Die antiken Mumicnbildnisse aus der Oase Fayum. 
Von H. Znloscer. 112 S. mit 56 Bildtafeln, darunter 
12 farbigen. Format 23,5 120,5 cm. Ln. S 156,- 
DIE GEMÄLDEGALERIE DES KUNSTHISTORI- 
SCHEN MUSEUMS IN WIEN 
Von V, Oberhammer. 1. Halbb; Malerei nördlich 
der Alpen vom 15. bis zum 17. jh. 112 S. mit 
51 Farbtafeln. 2. HalbbJ Malerei der romanischen 
Länder vom 16. bis zum 18. jh. 108 S. mit 49 Farb- 
tafeln. Format 33 :29 cm. Ln. je S 348,- 
DAS GOTSISCHE FRANKREICH 
Von M. Pobe und j. Roubier. 332 S. mit 87 S. 
Text und 249 Abb. auf 2-10 Tafeln. Format 
30.5 :23 cm. Ln. S 324,- 
ITALIA ROMANICA 
Die hohe Kunst der romanischen Epoche in Ita- 
lien. Von H. Dceker. 332 S. mit 87 S. Text und 
263 Abb. auf 240 Tafeln. Format 30,5 :23 cm. Ln. 
S 324,- 
ÖSTERREICH 
Landschaft und Kunst. Von V. Griessmaier. 140 S. 
Text und Bildcrläutcrungen sowie 304 Bildtafeln. 
Format 28 :24 cm. Ln. S 348,- 
UNTERWEGS IN ÖSTERREICH 
Von K. Lukan. i-H S. mit 32 Farb- und (H Schwarz- 
wciß-Tafeln sowie 48 S. Text mit Federzeichnun- 
gcn und allen Stichen. Format 25z22cm. Ln. 
S 168,- 
Zu Ihrer genaueren Information fordern Sie bitte 
Einzel- und Sonderprospekte vom Verlag direkt an 
SCHROLL-VERLAG - WIEN 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.