MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst VII (1962 / Heft 58 und 59)

7 Hcllbrunx 
s man 
lbrnnn. Ncptu 
e Hellbrunn, Dianahrunncn, 1m. 
w, Aklankcnherme vom Balkan du: Uktogon 
wrunn, Venus von Hans Walsburger. man 
ngmttv, Wasscrgörtin w" um": GrnlvrrO] 
mung der Gesichtspartie gleich 
der liegenden Eurydike der be- 
nachbarten Orpheusgrotte. Das 
vollkommene Fehlen jedes Ver- 
gleichsmaterials zu diesen drei 
Figuren und ihre geringe Qualität 
machen eine Zuweisung an eine 
bestimmte Meisterhand unmög- 
lich. Dem Schaffen Hans Wald- 
burgers können aber noch weitere 
(iartenfiguren zugeordnet werden. 
An der Siidostseite des Schlosses 
ist längs eines Wässerlaufes eine 
Reihe von Grotten, Nischen und 
Statuen angebracht. Die 7 vom 
Schloß aus - erste Grotte zeigt 
uns „die göttin der lieb Venus, 
von weissem Märmelstain gehauen, 
stehendt, die aus einem walnsch, 
darauf sie mit Hessen drit, Wasser 
außgibt"15). Abgesehen vom Ge- 
sicht, ist auch die Faltensprache 
der antikisierenden Gewandung 
ganz waldburgisch, man betrachte 
auch hier Wieder das Spielbein 
und die am Bnden aufstoßender 
Falten. Auch die früher der Venus 
grotte benachbarte Figur, „au 
einem erhöhten postament di1 
Statua der Göttin Diana mit einen 
Monschein auf dem Haubt vnd ii 
der handt ein Pogen haldenclt" 1h) 
ist sicher Waldburgers eigenhän 
dige Arbeit; wir möchten für diesi 
Figur annehmen, daß sie eine de 
frühesten Arbeiten des Meister 
für Hellbrunn ist, da sie großi 
Ähnlichkeiten mit der l610[1' 
datierbaren Madonna der ehe 
maligen Andräkircheß") hat. Aucl 
die Figur der Eurydike aus den 
großen Brunnen gleichen Namen 
7 l-lübnerl7) nennt sie Cleopa 
tra w, die früher in der Dianen 
grotte gegenüber dem Mechani 
sehen Theater stand, und dii 
sitzende Frauenstatue auf de 
Weiherinsel 18) zeigen ausgeprägt 
waldhurgerische Züge. 
Die Hand eines anderen Meisters 
7
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.