MAK

Full text: Alte und Moderne Kunst XXVII (1982 / Heft 182)

Q I'Ul' den IXUFISISHTTITTIIBT 
 
ehen im Kunsthandel 
rvoifteiiiger Monatszykius, um 1600, Aquarelle rnit Seiden- 
IQIIKHIIOHSU, feinste künstlerische Ausluhrung, jeweils mii 
ernzeichen, 12 x 18cm,SaIzburg oderSßddeutschiandi 
riginalzustand 
ITO BUCHINGEFI I INH H PÖHLMANN, ANTIQUITATEN 
4020 Linz, Bethlehemstraße 5 
edaiilon, holländisch o. tranzcsisch, Mitte 17. Jh 
tnton Gunther Grat von Aldenburg l., Gold, 
iich en-iaiiliert, 24 Fiubine, H 55 mm 
JWELIEFI SCHULLIN 
1010 Wien 1, Graben 26 
ieines Butiet, deutsch. um 1650 
ußbaumholz, zweiturig mit Schubladen 
riginalbeschlage, H 95 _ B 81 - T 35 cm 
ULFGANG A. SIEDLER, KUNST + ANTIQUITATEN 
4010 Wien 1, Himrnelptortgasse 13715 
-1010 Wien 1, Spiegelgasse 3 
abernakelkasten. Österreich, Mine 1B Jh 
andeiwerk-Marketerie 
LEONOFIE WIESINGER, EFILESENE ANTIQUITÄTEN 
4600 Wels. Berg 5 
egenbockruhr. Paris, Mitte 18 Jh. 
ronze, vergoldet, H 29,5 crn 
ZESLAW BEDNAFICZYK, KUNST + ANTIQUITÄTEN 
ÄOTÜWIEH 1, Dorotheergasse 12 
arockpokal, Sachsen, um 1740 Unterseite 
viamentiert. Balusterschatt iacettiert 
eschliften. Aut der Kuppa hotische Szenen 
Schloßparkiandschalt, 
LASGALERIE MICHAEL KOVACEK 
-1010 Wien 1, Stailburggasse 2 
lt-Wiener Porzetlanfigur, um 1765 
lodeliiert von Johann Klammer, H 16 cm 
ERBEFIT ASENBAUM, ANTIQUITÄTEN 
4010 Wien 1, Kärntner Straße 28 
Die vier Elementen _ Wasser, Feuer, Lutt, Erde 
ntwurt Mathilde Jaksch, um 1925. ieweils H 19 cm 
Iiener PorzelianmanuiakturAugartenIW Nin 1560-1563 
ALEHIE BEI DEFI ALBEFITINA 
II-i, CHRISTA ZETTER 
4010 Wien 1, Lobkowitzpiatz 1 
.el - 23. Schweizerische Kunst- und Antiquitäten- 
388 
er wurde zum 1 1 , Mai diese Schweizer Mustermesse in der 
ier Kongreßhalie durchgeluhrt 53 Aussteilende, durch- 
s Mitglieder der Schweizer Antiquare und Kunsthändler- 
lande, steilten ein dichtes Anbot von der Antike bis Mitte 
Jahrhundert Bereichernd hiezu die Sonderschau iwZauber 
chinesischen Fächersir. Vorn bekannten Museum Riet- 
ilZuricherstelitzeigtedieseFacherbiiderausderMing-und 
ngePeriode, also aus dem 16. 7 19. Jahrhundert, An 40 
itormatige. in ihrer kunstlerischen Substanz großartige. 
lle Metsterwerke bekannter ostasialischer KUVIStIEI, u E. 
lChähg-mlrlgU470-1559),YUHSTIOUQWVIQHSCÄS-ISQO) Ex- 
ate, die die durch mehr als 2000 Jahre weinenden Bemu- 
gen Chinas, seine archaologischen Forschungen iri jede 
itung hin auszuweiten, bezeugen Die Fachermalerei, das 
ihte die Schau sehr deutlich, wurde so zum persönlichsten 
intimsten Bildtormat Ostasiens. 
DIIOTOIQG l' ID 
, wvrwukzzf 
13
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.