MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst VIII (1963 / Heft 66)

 
rlrrng 7 Kopfrlrr M. lTrvuikn, Znxfarlzl zräbrewzl Ärr Ärbril 7 Älllrilzlnug X HI. 
llilzluug; 9 Xrbrrgr an: rlzr Krelqlnlglmg, Zurfuurl lriibrrrlz] Ilrr Ärllril. 
Drr grmnllr Ällar mßl 311? "-1 {XI} [III olme Gryprrrllgr. Er nwrzle F0?! drin Bilrilun 
[im Kaixrr J Trau; jnxeplxjiir dir I hlirkirrbe, 
In den I Änrdergriimirßz (Irr Uarxlrllung finde! rfrl! mubmnzl; als Gilriezrgnirber: um ein 
W41," {n IPIJPH, dax algf {I'm Faßrrlalzr biudruml diirffe. Die Trlgzrrerl zlry ruilllerrrx 
_griiun'r xlanmmr an: dem I9. jlx. Der genmm Allar nur rlnrk iibermall und Ieilm 
qiermgzvl rrurdm alßgermmwru, die FFIJIIIPIIN! gzxrlßlvßrxeu und lelrirmre bilrlbaneriyrlre Er 
 
' Kre 
, Zm 
. 1854 
urlmitgte Hand. A 
Yrllreine: xind um: 
r: brongiert. Er {e 
ingungen durzbgefül. 
v einem Klu 
mderzr Harz: 
g! rtark: If 
't. Die Arhe 
wgufiirk eine 
'l.r die der J 
clmlulgungerl 
r: neben vor . 
itlicl 
Die 
em1 
bar; Lrt 
1 Gruß}: 
Ülurmnl. 
bslblzlß. 
1 Ma 
. D11 
gen u 
ngrunun 
Hiuler- 
21' Brun- 
und ihrer Erfahrung auch den privaten Stellen zur 
Verfügung, ja, der freischaflende Restaurator kann 
hier hospitieren und auf diese Weise seine Erfah- 
rungen vervollkommnen. Damit erfüllen diese Werk- 
stätten auch ein überaus dringend gewordenes An- 
liegen. Sie sind nicht nur ein Zentrum der Forschung 
und der Wissenschaft, sondern auch eine Stätte der 
Vermittlung von exakten Methoden zur Rettung 
der Kunstwerke. 
Anläßlich einer Einladung zur Besichtigung der 
Werkstätten durch den Präsidenten des Bundes- 
denkmalamtes Unim-Prnf. Dr. Otto Demus er- 
hielten die Gäste interessante Einblicke in die 
Arbeit dieser lnstitution. Die Anwesenden konnten 
sich überzeugen, daß in diesen Werkstätten jene 
Verbindung von Wissenschaft und Handwerk vcre 
wirklicht wird, die im Sinne Adallwert Stifters als 
ein „gelehrtes Handwerk" bezeichnet werden kann. 
Die Abbildungen l bis 15 zeigen einige eindrucks- 
volle Restaurierungen, die vun den Werkstätten in der 
letzten Zeit abgeschlossen wurden sind oder erst 
begonnen wurden. 
M. - W.-G. 
31
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.