MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst VIII (1963 / Heft 68)

TNI 
Ä 
um Rlvxmunxsszmo PJUU Lr AM? 
PIVEPOSIFO n c . MDC u 
' ' ..._4 1. wn 
X 
i 
r. 
ß. 
d 
m 
Ä. 
S. 
"I. 
,( 
l 
m 
C 
S 
S 
.J 
M 
l 
H 
L 
Q 
h x I F515 
lnxurxs I. JUxJlk YLCLFSIÄ" Puw ;' 
x- (ANQNILOKHEH R 111.. RHJMS A u r-HNI 
umso DOMINO Gnus uono D c. Fuß-um 
Das Innere der Hofkirchc in Innsbruck 
vor der Barockisierung. 
Kupferstich von 1.. Strauch. 1614 
m; Innen: du Stiftskirche m. Kreuz m Augsburg. 
Kupfexstich von J. J, und]. u. Kraus, um xeso 
Sogar der „künstliche paumaister zu Vicenz" (Andrea Palladio von 
Vicenza, "f 1580) sollte zum Gutachten gerufen werden. Der Augsburger 
Stadtwerkmeister Jörg Vetter lieferte ebenfalls einen Plan, der nach 
dem Vergleich mit Augsburger Bauten die entscheidende Grundlage 
für die Hofkirche gegeben haben dürfte. 1555 wurde festgelegt, daß 
die SeitenschilTe der Hofkirche um Ziß Werkschuhe niedriger werden 
sollten als das Mittelschitfgewölbe, genau wie in H1. Kreuz in Augsburg, 
mit deren Maßen die Hofkirche übereinstimmt. Auch das Dach sollte 
so steil werden wie in Augsburg. lm gleichen Jahr wird der Maler 
Paul Dax nach Augsburg geschickt, um genaue Pläne und Aufrisse 
der Heiligkreuzkirche aufzunehmen. 1556 und 1558 werden vom Augs- 
burger Stadtwcrkmeister Bernhard Zwitzel Gutachten eingeholt. Auf 
diesen Augsburger Einf-luß wird noch zurückzukommen sein. 
1553 wird mit der Arbeit begonnen. Andreas Crivelli erhält die Bau- 
leitung mit der Verpflichtung, für die notwendigen Anweisungen 
zeitweise anwesend zu sein, die Maurerarbeit wird Meister Nikolaus 
Türing übertragen, die Steinmetzarbeit an den Portalen und Säulen 
übernehmen die Comoseemeister Hieronymus de Longhi, Anton del 
Bon, Marx della Bolla und Bernhard Canaz. Erstere zwei errichten die 
Portale und die Vorhalle, die beiden letzten die Freipfeiler. Roter 
Hagauer Marmor (für Portale und Säulen) und weißer Sterzinger 
Marmor (für die Kapitelle) werden verwendet. 
Das einheimische deutsche Bauhandwerk hatte mit der Auflösung 
der straffen Bruderschaft und der durch die Glaubenswirren ein- 
gestellten kirchlichen Bautätigkeit seinen alten Glanz verloren. Nikolaus
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.