MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst IX (1964 / Heft 74)

 
Osle 
Anlc 
auf! 
0m 
Wien 
0Min des K1 
1mm. w, x 
z, Wien 
 
vollbrachten auch Kokoschka ur 
Schiele in einer bestimmten Phase ihre 
Kunst ebenso Entdeckerisches. Berei 
die 1908 entstandenen Zeichnung: 
Kokoschkas zum Schauspiel ..Mörde 
Hoffnung der Frauen" erzielten i 
sensationellen lneinanderverschrünke 
von direkter Aufsicht und Profil eii 
so gefundene .,Simullan"-Darstellun 
Von den Tubutsch-lllustrationen d 
Jahres 1910 an ist den Graphiken dies: 
Zeit ein prismatisches Schema auferleg 
ein rasterndes, kristallinisch auslösend 
Strukturieren, das in der opaken Bil 
periode auch in der Malerei anzutreffe 
ist. Schließlich kam Kokoschka 
manchen seiner im ..Sturm" veröffer 
lichten Zeichnungen bis zu eine 
Extrem graphischer Auflösung, die d 
Gegenständliche in dicht vertilzti 
Schraffenlagen einsinken ließ. 
Neben diesen formalen Ambition: 
unterscheiden nach andere Eigenheit: 
die Wiener Spielart vom übrig: 
Expressionismus. Auch bei ihren g 
wagtesten Unternehmungen überschr 
ten Kokoschka wie Schiele selten d: 
Bereich des Wirklichen und Mögliche 
Zumal bei Kokoschka war Malerei e 
sinnenhaftes Tun, das zuletzt dann 
ein welthaltiges Barock einmündet 
Aber auch Schiele konnte ein förmel 
der Drang seine Hingabe an die Din: 
und die konkrete Anschauung nic 
verstellen, 
Um 1910. zehn Jahre nach dem wic 
tigen Aufbruch ins Neue des Jat 
hunderts, war die Ausdruckskunst, die
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.