MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst X (1965 / Heft 78)

ENER PRIVATBESITZ 
ite, das höchst überraschenderweise der 
rigen landläufigen Meinung völlig wider- 
ht. Gewiß ist sogleich einschränkend zu 
irken, daß nicht überall das gleiche Aus- 
an Repräsentation entfaltet und nur 
1 ein ähnliches Interesse für dieses Gebiet 
iöser Umweltgestaltung aufgebracht 
e. Überdies ist zu bedenken, daß infolge 
Krieges und noch mehr während der Jahre 
esatzungszeit zahlreiche Schloßeinrichtun- 
dezimiert wurden. Wir werden demnach 
mehr feststellen können, was sich einmal 
lsterreich auf diesem Gebiet befunden 
kann sagen, daß diese Kunstgegenstände 
veifacher Hinsicht für unser Land ver- 
gegangen sind, einmal durch ihren realen 
ist und ein zweites Mal für die Wissen- 
t durch die Unterlassung ihrer doku- 
arischen Publikation. 
dem nötigen Vorbehalt möchten wir an- 
ien, daß die hier erstmals veröffentlichten 
 
Ilrinrr SChl'L'il1llsx' , gmlcxxlpclll L. Üulldll! und L. Moreau; 
'nrn,176' 4772 
nta Trlus liwhlälull VUI) Abb. 6 
dgnulur VUH 1.. ßtllldil] Mann-In Sxhrcibti h Abb. 6 
ugrmlur w" 1.. Murcuu Allfdvln Sthrrllwtisrlu Ahh. r. 
 
   
 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.