MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst X (1965 / Heft 79)

 
entfesselte. Auch die Kritik, die auf vielen 
Gebieten Richtungs- und Wahllosigkeit und 
Geschmacksverirrungen brandrnarken konnte, 
fand in dem um 1850 herrschenden Modestil 
kaum einen Angriffspunkt. Die Reaktion auf 
die schon bald als „Verarmung" abgelehnten 
Formen des Empire war schon geraume Zeit 
vorüber, die reiche Farbenskala und schim- 
mernde Oberilächenwirkung der Seidenstoife 
gehörten bereits im Biedermeier wieder ebenso 
selbstverständlich zur eleganten Wirkung der 
Damen wie die enggeschnürten Mieder, die 
die natürliche Taillenlinie stark betonten. 
Auch die folgenden Wandlungen der Damen- 
mode vollzogen sich schrittweise und folge- 
richtig ohne Bruch oder revolutionierende 
Neuerungen. Nachdem die übertrieben weiten 
Ärmel, die dem Oberkörper eine breit aus- 
ladende Silhouette gegeben hatten, verschwun- 
den waren, bot die modische Erscheinung der 
vornehmen Damenkleidung um die Jahr- 
hundertrnitte eine klare gefällige Linienführung 
ohne Extreme, die durch den Gegensatz des 
knappsitzenden Leibchens und des reich, aber 
natürlich fallenden Rockes bestimmt War. 
Obwohl in den folgenden Jahren die Weite 
1 1
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.