MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst X (1965 / Heft 80)

eiligten gewinnbringend einsetzen konnte, 
Gründer und Mitglied einer wohl kurz- 
, doch nicht minder bedeutsamen Künstler- 
, „Der Fels", mit dem Sitz in Passau. 
Gruppe begann mit Mappenwcrkcn, Ein- 
xcken und Blockbüchern, einem Weg, den 
auf dem Boden XViens fortsetzte. Konnte 
also bis 1938 in Wien als Präsident des 
xundcs äußerst aktiv werden 7 1938 wurde 
rband ia aufgelöst -, so war er nach den 
:en des letzten K eges und der Rückkehr 
Vien sofort bereit, dort fortzusetzen, wo 
hicksal ihn herausgelöst hatte. Wieder 
der llagenbund, diesmal als „Neuer 
rund". Daneben steht seine 'l tigkeit in 
deration bildender Künstler Österreichs, 
'räsident er durch Jahre war, er ist endlich 
Gründung des „Freien Bcrufsverbandes 
ldenden Künstler Österreichs" beteiligt, 
erster Vizepräsident er bis vor kurzer 
ir. 
lg durch die Jahre ist sein Stil und damit 
erk schwerer geworden, tiefer und ernster 
sdruck. Die Leiden der Zerstörung und 
tergaxiges sind an dem Menschen Hauser 
ohne Spuren vorübergegangen. Längst 
xgestreift die Stilmittel vom Wegbeginxw 
s den dreißiger jahren. Der Ausdruck ist 
er geworden, die Formen sind heruhigter 
ne oft nachdenkliche Melancholie erfüllt 
nschcn, die er aufzeichnet, Menschen w 
tzt den Gewalten des Gesehickcs. Vor 
:iner chaotischen Welt steht düster und 
ft zugleich die mächtige Gestalt des 
eten jesaias", jetzt entsteht der „Judas- 
und das Temperabild „Marientrauer". 
diesen Sinnbildern linden wir verschlüsselt 
idvolles und einsames Leben, das ia im 
: doch unser aller lirleben ist, und diese 
le macht diese Werke uns so zugänglich. 
mbild, aber tröstlicher Art, finden wir in 
:hlichten und strengen Holzschnitt der 
Alaidonima von 1948. Freilich finden wir 
lie Ruinen von Sankt Stephan, die vcr- 
Däeher der Stadt. Aber das Kind, vor 
ns sitzend, weist uns die kleine llerzwunde, 
- um das Wort des Künstlers selbst zu 
n w, daß Leid heilen soll. 
aen solcher Dichte und solchen Reichtums, 
rzugeben der Künstler unentwegt bemüht 
n Leben, das eng verbunden ist mit dem 
eben unserer Stadt, ist nicht ohne Würdi- 
geblieben. Der Staat zeichnete ihn mit 
ittcrkreuz des Österreichischen Verdienst- 
aus, er verlieh dem Meister den Professor- 
e Stadt Wien bedachte ihn rnit dem Kunst- 
ler Stadt XVien. Auf der Internationalen 
lung in Barcelona wurde sein Werk mit 
ilbernen hiedaille ausgezeichnet, ein Werk, 
.t über Europa und Süd- und Nordamerika 
en Ausstellungen vor die Öffentlichkeit 
it wurde. Ein Werk aber, das mit den 
kulturellen Strömen, die unsere Stadt 
n und noch erfüllen, verwachsen ist. Ein 
für dessen Werden und Bestand sich ein 
l und Künstler bis in die letzte Faser 
Lebens voll und ganz eingesetzt hat. 
ovu a w u- 
(zirry Hatlser, Umarmung, 101-1. o1 (verschollen) 
(iarry Hause-r, Madonna mir Jesuskixid uber der Stadt, 
o1 (verbrannt?) _ 
("nrry Hauser. Liebespaar uber de: Stadt, 1924. m 
buux I) 
Curry Hause-r, Der Prophet (Jexaias 21), 1950. m (Verb 
1'152) __ 
(Tarry Hauser. Liebespaar auf der lnsel, 1961. O1 auf 
Llany Hauscr, Den Muttern der Atomzen. 1965. ü!
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.