MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst X (1965 / Heft 81)

Kühlvasc aus dem Tafclscrvicc fur den Herzog von Wellington 
mit einem Mc illon zur Erinnerung an dir Schlacht von 
Waterloo. Dir: Furm dcr Vase nach eincln Modell voll Elias 
Hüner, der urllulncntalc Dekor V01] Friedrich Keinllold 
die Medmllulllnzllcrci vnn Laurcnz Herr. wn-ln-r Porzellan- 
manufakxur. 182i). Wlcllingtün-Muscunll. London 
Teller aus dxtm S1. vltc n" den Hering um WVcllinguwn. 
Grüner Rand mit hmblrlnlcn der Kricgv und an: nHIgS- 
Kunst SOWÄC der Wisstnsdlrlfi. Wiülltf lHlrZulLlnnlJnuT 
m20. Wcllillgßon-MIASCmn. London 
  
 
 
1 
i vom Wiener Hof an einen prominenten 
ilnehmer des Wiener Kongresses vergeben 
xrde. Sein Dekor war nach einem Programm 
ataltet worden, das die Idee ausdrücken 
lte, „den Empfänger und die Heroen der 
:gangenen Zeit als Vorbilder und Eben- 
rtige zu bezeichnen". 
eses Service, das gegenwärtig im Wellington- 
lseum in London als „Austrian Service" 
n Teil ausgestellt ist, muß als die bedeutend- 
Leistung der Wiener Manufaktur in den 
xren nach 1815 angesehen werden. jahrelang 
)en mehrere Künstler an den 195 Porzel- 
en gearbeitet. So entwarf der erste Modell- 
istet Elias Hütter die Formen der Vasen 
d Geschirrteile, schmückten die Figuren- 
ler Claudius und Laurenz Herr die großen 
d kleinen Vasen mit den Porträts der am 
ener Kongreß beteiligten Monarchen und 
 
 
23
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.