MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst X (1965 / Heft 81)

ünschenswert in den Vordergrund traten. 
esonders zwei historische Erscheinungen in 
:r Geschichte der kulturellen Entfaltung der 
änder der böhmischen Wlenzelskrone ver- 
enen hier besondere Beachtung: die bewußte 
Üederaufnahme gotischer Formen in der 
unst des Barock der böhmischen Gegen- 
formation und die romantisch-neugotische 
ilrichtung des österreichischen Vormärz, die 
:rade auch in den böhmischen Ländern 
einen geeigneten Boden fand und hervorra- 
gende Denkmäler besonders auf dem Gebiete 
der Baukunst hervorgebracht hat. Handelte 
es sich bei der böhmischen Barockgotik 
(um bei dieser überkommenen, wenn auch 
nicht ganz sinngemäßen Bezeichnung zu 
bleiben) um ein charakteristisch böhmisches, 
allerdings keineswegs ausschließliches Phänoe 
men, welches vornehmlich durch die von der 
katholischen Erneuerung des Landes nach dem 
Dreißigjährigen Krieg ausgelösten G1 
bedingt war, so ist die Aufnahme neugi 
Formengutes im 19. Jahrhundert hiei 
aufs engste mit der mitteleuropäiscl 
mantik verknüpft. Schon diese breit: 
Basis weist darauf hin, daß wir uns 
Betrachtung jener auf die Vergar 
zurückblickenden Kunstbestrebunge; 
neswegs allein auf den bildenden Kiin 
unmittelbaren Schöpfer des Werkes b: 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.