MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst X (1965 / Heft 82)

e Graphtker, dte Österrctitt wtcderholl Gut 
tden tnternattonalen Ausstellungen reprdr 
haben, verwenden ntcht nur dasselbe, von 
ntwickeltc lechnlsche Verfahren, sondern 
w auch etn gletches kunsllerxsches Anltegen. 
ertrtschenden Lebendtgkett. dlC den durch- 
n Actionepatnttng zuzuordnenden, von der 
Jng her höchst retzvollen und harrnantschen 
Mcrwarls und Brauns etgen 1st, beetndruckt 
weder das tntenswc und zu überzeugenden 
sen tuhrende Bemühen um formale Ordnung. 
Sequenz, rntt der ste das threr Überzeugung 
wende gestaltertsche Prmztp rntt all sctncn 
lEllEFt verlolgen, VCFlQIhl Ihren Graphtken 
hen Rückhalt. 
vvungvollen, lockeren Kohle- und Rötelv 
gen Peter Blschols stnd e belnahe abstrakt 
wende 7 Paraphrasen der nwenschltcttetw 
lte der als Maler nteht weniger begabte 
lfl threr Dynamtlq, Bewegthett und gelstlgen 
alt als Ausgangs- und Endpunkt setnes 
s auftallt. 
"achen graphtsche Komponenten besitzen 
netten Arnulf Ratners (geboren W29 in Baden 
an). Ratners Überzetclwnungen und Über? 
en, setnc zahlretchen Radteruttgen, dteautdie 
ttschen Anlangswcrke folgten, besllzen durch- 
attattven Charakter und verlangen daher 
rachter etn gehartges Maß an Elnfuhlungsr 
tn und Denkberettschatt. Dtre etntache Kon- 
dteser Blalter, dte etne exponterte Stellung 
b der zettgenbsstschen Kunst hterzulande 
en, ertilhrt In un: z-ltgcrt ulmretnander- 
en, rautngretletwden Stnchen adäquaten 
lachen Ausdruck. 
ts laßt steh aueh von den ntcht nnnder „spar- 
1" Racltcrungen des Wteners Adolf Frohner 
tg 193-3) sagen, dte steh detntcrngen. der ste 
recherder Wctse zu losen xursteht. tn threr 
Senuutlttat und Dtchte erzchlteßen. 
an dem Teanw der Gelerte nücltst St, Stephan 
tgevt fvlalertt treten neben Ratner auch noch 
kl (gcbaren Wlmt und Wotgang Halleglwa 
w 1929) als Ze ihm-r und Druckgraphtker 
Hollcghai lurgst entstandene Bletst ttpartrats, 
zlrn lnlercssat. e hlcn. wes rnan 
nn Schlug. ort, eue Ftgn Mm" Yusarrtene 
ttmn tn den netten. larke-t Partrtfs 
tlet" O3". lrl Ober 
mteretxdet twd (]u'p,Ä_l{L1 
 
eh n drssen zf 
  
 
  
 
  
(lach als Graphtklwerctt gebar atnbtttonteric 
Stcdlpcrli Gra" Set stelltertretend Nlarta 
(l '_)' _.- t Ot gcttennt, der tn seznen 
subttlen Rndterungen und Farbltthas zu 
chen. dem tn steh sehr gesehlassen wtrkenden 
ttotwellett Lösungen gelangt. 
   
gesprachere Sonderstellung gebphrl dem W12 
s tn Sudttral '30: en und heute tn lnns- 
rhenden Zentner, nartkctturtstetw und ltlue 
Paul Hora. Sem nte . "küäläih wt-kender, 
yraph her Humor. der welo Nacltannrer 
1 hat m." zan ketne": .on thnew annünernd 
wurce, lebt .n erster Ltnne uan der zetch- 
n Utwetzuvtg und Etgenart und erst tn zuetter 
tottnnals {man Fehden Elntall De elegante, 
Sartehtuhrung wetst Fäo a als ctnCn exlellenteit 
aus, der setnetw unxcrvxccttselbarcn St.l 
n hat. 
   
 
 
 
 
kel uber dte zctgeno; Greptmk Oster- 
xarc luekenlwtt oh"c etnen 7 abzchl. Tenden 
(als auf dte zetchnertscttett Le. ungcn ctntger 
er. D:e EXpFCSwOFtßlmCflE-W Pa tcrungetw Alfred 
13 (geboren t9Z8t, c! e unGbhattg-tg uon setner 
machen Tangkett entstehen, also weder 
noch Varzetehnungen stnd. behaupten steh 
restretche Betsptele vttalen Durchdrtngetts der 
en Themattk. 
Hrdlleka serdrcnt vor allent der truh wer? 
z Btldhauer Andreas Urtetl (1933 1963) 
ung. der ausdrueltssrrlae. bnrork-bevxcgte 
ngen um! 7e'r_hnllngen lttntcrltcl}, (ltc .- {er 
Schani-tcn und Rettiten zahlen, das autdtcicrn 
der btldenden Kunst wuhrend des hter zur 
an stehenden Dezenntutvls entstand. 
 
 
 
33
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.