MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst X (1965 / Heft 82)

warm} 
Forum Siadipark Grcll. Bildende Kunsl und Jazz 
Forum Siadipark Graz. Szene aus einem Gastspiel dzs 
Kubarellensembles "Der Würfel" 
Forum Slcdlpark Graz. Äusschnill aus dem Ausstellungs- 
raum 
Forum Sludlpark Graz, Landeshuupimann Krainer vor 
einem Bild der Malerin Christa Hauer 
36 
Durch den kulturpolitischen Zündstoff. der im ersten Pragrammjahr gestreut wurde. waren die Geister d: 
Stadt gezwungen. sich zu bekennen, Sie schieden sich in solche. die mit der neuen Aktivität Schritt hielten. un 
in andere. die sich vergrümt zurücklegen. nicht ohne im geheimen Unheil zu brüten. Politische Fühler wurde 
ausgestreckt. der vorhergesehene unvermeidliche Versuch der Unterwanderung kannte im Keim ersticl 
werden. 
Das Bekenntnis. sich unbedingte Handlungsfreiheit zu bewahren und parteipolitischen Interessen den Einlc 
zu verwehren. wurde schließlich von allen Seiten akzeptiert. Zwar wirft man uns abwechselnd einen .Link 
drall" und einen ,Rechtsdrall' vor. doch haben wir keinen Drall außer dem. das kulturelle Gewissen d: 
Öffentlichkeit wach zu halten. Darum sind diejenigen, die uns einen .Drall' vorwerfen. stets identisch mit jenei 
denen wir gerade eins ans Zeug flicken und die. weil es ihnen an sachlichen Argumenten mangelt. den We 
der politischen Verunglimpfung suchen. 
Immerhin dienen heute die im "Forum" erarbeiteten Meinungen und Stellungnahmen vielfach als Richtschni 
für kulturpolitische Entscheidungen. Auch andere kulturelle Institutionen und Vereinigungen bemühen sic 
Wege zu gehen. die das "Forum" aufgezeigt hat. in der ganzen Stadt hat sich eine beachtenswerte Aktivit- 
entwickelt. 
Doch der Zustand. daß das "Forum" Anerkennung fand und selbst von seinen Gegnern in Betracht gezog: 
werden muß. konnte nur auf manchen Umwegen erreicht werden. Die Ziele. die wir uns mit unserem Program 
gesteckt hatten. kamen uns dabei zu Hilfe. Wir wollten. wie ich schon betonte. die Jugend gewinnen. sie wac 
rufen für die geistige Problematik unserer Zeit. Dies gelang nicht zuletzt deshalb. weil wir unsere Veranstaltung: 
häufig provokant, immer aber unerschrocken. sozusagen am Nerv der Sache durchfünrten, und weil di 
jenigen. die sie planten und verantworten mußten. keine besoldete Arbeit verrichteten, selbst relativ jung ware 
und weil man nicht als Konsument kam. sondern als Mithandelnder, Mitdenkender. als gleichberechtigt 
Partner. Mit diesen jungen Kräften. zu denen sich Kunstinteressierte. Hochschulprofessoren und -dozentt 
gesellten. wurde ein ..Forum"-Club gegründet; die Vereinigung zöhlt heute mit ihm an die 250 Mitglieder. 
Zudem waren auf dem künstlerischen Sektor nach kurzer Zeit sichtbare Erfolge nachzuweisen. Abgesehi 
von der Tatsache. daß die Künstler ihre neuen Arbeiten ständig einem kritischen Kreis konfrontiert sahen Ul 
diese Schubkraft eine deutliche Wirkung auf Selbstkritik und Qualität nach sich zog. spiegeln sie sich in d: 
zahlreichen Gründungen der Vereinigung. 
Im Verlauf van drei Jahren haben sich im "Forum" zwei Studenlen-Thealergruppen und drei Studente 
Kabaretts. unter ihren .,Der Würfel". der in Wien beachtliche Erfolge erringen konnte. gebildet. Es kam i 
.,Forum" zur Gründung einer Zweigstelle der ..Jeunesses musicales". deren Konzerte, bereits im ersten Jal 
ausabanniert, in der zweiten Saison wegen der großen Nachfrage in größere Säle verlegt werden mußte 
Es kam zur Gründung von acht qualifizierten lazzeGruppen, von denen drei bei den Amateur-Jazz-Festiv:
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.