MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XI (1966 / Heft 85)

Diese Ausstellung wurde liacli Ideen und Plänen von Dr. Kurt 
Becsi, die von der österreichischen UNESCO-Koinmission geneh 
migt wurden, graphisch vom Atelier Triga, architektonisch vom 
Architekten Roland Starzen gestaltet. Die Tafeln iiher das Atom 
projekt der UNESCO wie iiher die „Kunst des menschlichen Zu 
sammenlebens“ wurden von Univ.-Prof. Dr. Hans Thirring, die 
Darstellungen der Weltreligionen (nach Glasenapp) und der moder 
nen philosophischen Strömungen (nach Bochenski) sowie die an 
deren Tafeln von Dr. Kurt Becsi entworfen. 
Schallplatten vermitteln Volkslieder der verschiedensten Na 
tionen. Sie wurden teils von der UNESCO, teils vom Museum für 
angewandte Kunst zur Verfügung gestellt. 
Vorliegender Katalog wurde von Dr. Ferdinand Eckhardt (Be 
auftragter für Kunsterziehung an den Staatlichen Kunstsammlun 
gen in Wien) und Dr. Kurt Becsi verfaßt. 
Besonderer Dank für Unterstützung und Förderung dieser Aus 
stellung gebührt dem Bundesministerium für Unterricht, dem 
amerikanischen, britischen und französischen Informationsbüro, der 
österreichischen Liga für die Vereinten Nationen, Dozent Dr. Karl 
Skovronnek (Institut für Werbewissensehaft an der Hochschule für 
Welthandel), der Druckerei Brüder Rosenbaum wie der GEWISTA 
vor allem aber dem Präsidium der österreichischen UNESCO-Konr- 
mission. 
DRUCK: ADOLF HOLZHAUSEMS NFG,, WIEN 
K.UNSTniWERBE* 
M USfcWM IN^N
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.