MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XI (1966 / Heft 86)

SCHAFTSFÖRDERUNGSINSTITUTES 
DER BUNDESKAMMER DER GEWERB- 
LICHEN WIRTSCHAFT AUF DER 
INTERNATIONALEN MÖBELMESSE 
KÖLN 1966 
Architekten: DipL-lng. Karl und Eva 
Mang in Zusammenarbeil mit Archi- 
leki Waller Panny 
Innerhalb des von der Messeleilung Zwingend 
vorgeschriebenen Slandaufbaues zeigle der 
oslerreichische lnfarrnalianssland eine Kon- 
slruklian in Fichlenholz, die in einfachsler 
Form einen Vorraum rnil Counler. einen 
Besprechungsraum saml Abstellraum und 
eine kleine Ausslellung umralsle. 
Die Ausslellung selbsl brochle Arbeilen Josef 
Hoffmanns, im wesenllichen Original-Zeich- 
nungen aus den Beslünden des Oslerr. 
Museums fur angewandle Kunsl in Wien. 
Diese Zeichnungen aus der Schaffensperiode 
van ca. 1898 bis 1930 zeigien nichl nur Mobel. 
sondern vor allem das eminenle lnleresse 
Hoffmanns an Geslallungen aller Arl m 
auch an rein graphischer Arbeil. 
Ein noch in seiner ursprünglichen Form 
bewohnler Wohnraum auf der ..Bergerhohe" 
bei Hohenberg (Niederbslerreich) wurde an 
Hand van Pholographien als Beispiel einer 
einfachen Geslallung aus der erslen Schaffens- 
aeriode dieses genialen Künsllers den Zeich- 
nungen gegenübergeslelll. 
Josef Hoffmann hol im Jahre 1899 für den 
Direklar eines nahegelegenen slahlwerkes 
auf der Bergerhohe bei Hohenberg (Niedere 
bslerreich) ein alles Bauernhaus zu einem 
bescheidenen Wohnsilz umgebaul. Einer der 
Enkel des Erbauers bewohnl diese Räume. 
die lrolz zweier Kriege fasl unveränderl in 
unsere Zeil gekommen sind. Die Verlüfelung 
aus grün gebeizler Fichle, die Silzmöbel und 
der Schreiblisch aus Eichenholz. Ieilweise mil 
hellbraunem Leder bezogen. slimmen überein 
mil dem Grün des Kamins und dem hellen 
Terrakolla. mil dem dunklem Grün über 
weißem Grund der Ornamenle an Wänden 
und Decke. Das oessin der Teppiche (blau. 
hellviolell und beige) und der Vorhänge 
(dunkelblau. hellblau und weiß) zeigl die 
l-Iandschrill Josef Hoffmanns ebenso wie alle 
Beschläge aus Bronze. Lampen. Vasen, 
sogar das Besleck und die Tischlucher slam- 
men nach aus der zell des Jugendslils und 
werden sorgfülliq behulel van Bewohnern. 
die die slille Größe und die Einfachheil dieses 
Raumes wohl zu schälzen wissen. 
Diese frühe und bescheidene Arbeil Josef 
Hoffmanns slehl sicherlich im Schollen seiner 
bedeulenden Leislungen wie elwa das für 
die Enlwicklung der Archileklur so wichlige 
Sanalarium Purkersdarf (1903) oder sein 
Meislerwerk. das Palais Sloclel in Brüssel 
(1905). dieser Höhepunkl einer Archileklur- 
paesle. Viellelchl kundlgl sich in den Räumen 
des Hauses auf der .Bergerhahe' die Idee 
einer Gesarnlgeslallung bis zum lelzlen Delail 
an. wie sie Hoffmann in seiner "Wiener 
Werkslalle" von 1903 an zu verwirklichen 
suchle (Abb. Z3. 24). 
Eva und Karl Mang 
 
Z3. 24 
23. 24 Einblick in die Hoffmann-Ausstellung 
des Österreichischen Informalionsslandes 
auf der Inlernallonalen Mabelmesse in 
Köln. 1966 
54 
Chronik des öslarreichischen und Öslerreich berreffendon Kunsi- und Auulellungsleben: 
Anfang Februar bis Ende März 1956. Mil Nachträgen. Veranlworllich: Dr. Ernsl Köller. Re- 
dakiiorimhluß: Z9. März 1966. Nur iene Ausnellungen und Veraiuialiungen kann1en berück- 
sichiigl werden, von deren Abhallung die Rodaklion und ihre Miiglieder verxlündigi werden 
waren. Vallxlündigkai! wurde wndar arreichl. noch konnle sie angaslrebl werde das Nicht- 
aufxcheinen in dieser Chronik bedaulel also kein in "reklu Wedurruil. (Wo keine Or1san- 
gahe. handell es sich um Auslellungen in Wien.) 
FEBRUAR 1966 
Ä. Februar: Kunsl aus Kuba: zehn kubanische Maler slellen aus. Zenlralbuchhandlung. l.. 
Schulerslralle 173. 
Malerei und Graphik aus Slullgarl. Graz. Forum Sladlpark. 
7. Februar: Erwin Reiler. Plaslikcn 7 Handzeichnungeri. Galerie nachsl Sl Slephan, l.. Grune 
angergasse 1. 
B. Februar: Salvadore Dali - CIair-obscur-Holzschnille zur Göfllichen Komödie. Galerie 
Peilhner-Lichlenfels. l.. Seilergasse16. 
Luis Sammer (Graz). Malerei und Graphik. Galerie O. Beivl. Linz. Badgasse 7. 
10. Februar: Drei ungarische Kunsller der Gegenwarl: Nemelh. Kiss-Nagy. Csahany. Colle- 
gium Hungaricum. ll.. Hollandslrafle 4. 
11. Februar: Lieseloll Beschorner m Schichlenbilder. Wiener Secession. l.. Frledrlchslraße 12. 
Edda Mally. Graz. Ecksaal des Joanneums. Neulorgasse 45. 
15. Februar: Im Garlen der Venus. 10 Radierungen von Helmul Kies. Galerie Willy Verkauf. 
l.. Rlemergasse14. 
15. Februar: Shmuel Shapira (USA), Arbeilen van 1955 bis 1966. Galerie im Griechenbelsl. 
l.. Fleischmarkl11. 
Gunler Waldorf v Malerei und Graphik. Galerie auf der Slubenbaslei. I.. Slubenbasiei 1. 
17. Februar: Oskar Kokoschka - Lllhofolgen. Einzelblaller. Zeichnungen und Aquarelle. 
  
Galerie welz. Salzburg. Sigmund-Haffner-Gasse 1a. 
1a. Februar: Roman Cieslawskicz (Plakale) e Tadeusz laekawski (Graphik). l.. Galerie m dar 
Biberslraße 4M. 
Jiri Balcar (Prag). IKC. Öslerr. Kullurzerilrurrl. l.. Jdsefsplall 6. 
Graz, Universllül: Dr. Hans Slock sprach über: ..Religiüses in der Grabkunsl der 15.720. Dy- 
naslie Agyoiens." Tags zuvor referierte der gleiche Vorlragende über ..Die Rellungsarbeilen 
in Nubien". 
Archileklur in Zeichnungen und Aquarellen. Galerie Würlhle, l.. Weihburggasse 9. 
Ungarische Kiinsller der Gegenwarl. Graz. Künsllerhaus. 
Z4. Februar: Xylon. Neue Galerie der Siadl Linz, Wolfgang-Gurlill-Museum. 
Dr. Harls Biedermann sprach an der Universilöl Graz über das Thema: ,.Slreifzüge durch die 
Kunsl des vorkalumbianischen Mexiko". 
2B. Februar: Herber! Schwimmer, Collagen. Galerie Junge Generalion. 
, Blulgasse 3ll. 
Richard Winkler. Galerie Tao im Palais Palffy. l.. Josefsplalz ß. 
MÄRZ 1966 
1. März: Huber! Dielrich (Malerei). Waller Salzmann (Plaslik). Innsbruck. Galerie im Taxis- 
palais. 
Anlon Krejcar. Galerie PeiIhner-Lichlenfels. I. 
Magda Szigeii-Graf (Ungarn). Galerie Aulodidakl. IV.. Operngasse 9. 
Heinz Placek. Lackmalerei. Galerie Willy Verkauf. I. 
3. März: Adolf Friihauf. Malerei auf Melall. Galerie Synlhese. l.. Graben 12. 
b. März: Malerei aus Bologna. Graz. Forum Sladlaark. 
Kurl Goebel. Graphik. Wiener Secession. I. 
Karl Fränkel, Gedüchlnisausslellung. Ausslellungsraum, Vlll.. Friedrich Schrnldl-Plalz 5. 
5. März: Curl Slenverl. Wege zur funklionellen Kunsl des 11. Jahrhunderls. Galerie SlGffElCl. 
Zur Flaraslraße 2B. 
 
I. M r: Ausslellung Großmühren. Künsllerhaus Wien. l.. Karlsplalz 5. 
Edilh Felice - Keramik, Herberl Felice - Sleindrucke. Graz. Ecksaal des Joanneums. 
9. März Josef Bulllnger - Siegfried Slrasser. Maerz-Galerle am Taubenmarkl 1. Linz. 
10. März: Oskar Kokoschka zum EO. Geburislag. VHS Favorllen. X.. Arlhaberplalz 18. 
Jean Picarl Le Daux. Graphik. Zenlralbuchhandlung. l. 
11. März: Bauen in Deulschland. Technische Hochschule Graz. Rechbauerslrafle12. 
12. März: Amerikanische Archilekien (Joseph Esherick. John M. Jahansen. Phlllp Johnson). 
Galerie ridchsl Sl. Slephan. I. 
15. Marx: Ferdinand Kriwel. Galerie nachsl Sl. Slephan. I. 
Margarelhe Herzele. Malerei und Gedichle. Galerie auf der Slubenbaslei. I. 
16. März: Dora Maurer (Budapesl). Miodrag Nagarni (Belgrad). IKC. Öslerreichhaus. I. 
17. März: Josef Kuwasseg 1799-1559. Z. Teil. Neue Galerie am Landesmuseum Jaanneum. 
Graz. 
1B. März: Frariz-Kafka-Gedüchlnisausslellung. Wien. Museum des 20. Jahrhunderls. 
curl slenverl. Le Zediaque. Galerie Gerard Moneyn. 17 rue des sablans. Bruxelles. 
Josef Frank. oslerr. Slaalspreislrüger für Archilekiur. Graz. Forum Sladipark. 
21. März: Sarai Shermari (Philadelphia). Salzburg. Galerie Welz. 
Arnulf Rainer. Galerie PeiIhner-Lichlenfels. I. 
Lesung Arno Holz und Johannes Schlaf. Werkslall, l.. Annagasse Z0. 
21Min: Gallfried Fabian. neue Bilder. Galerie im Griechenbeisl. l. 
28. März: Experimenle zur Weckung schöpferischer Kralle im Kinde: Fllmvarlührung. lKC. 
Palais Palffy. l. 
Lucia Kellner. Graz. Forum Sladlpark. 
24. März: Ferdinand KriweI. ..Jaja". Höriexl 2. Konrad Boehmer, ..Posiiion". Eleklranische 
Klänge. Werkslall. Galerie nöchsl Si. Slephan. 
Z5. MiirnAdolf Frohrier. Malerei und Graphik. Wiener Secessian. I. 
28. März: Der Indianer - heule. Ersle äslerr. SparkCasse. Vl.. Gumpendorfer Straße 96. 
Günlher Frank. Polyeslerbilder. Galerie Junge Generalion. I. 
29. März: Gedächlnisausslellung Herberl Baeckl. Galerie Aulodidakl. IV. 
Juliane Slaklasa. Tempe-ra". Ersle öslerr. Spar-Casse. l.. NeulorgassemSchollenring. 
 
Jörg D. Hause . 
PERSONALIA 
z. Februar: Prof. sielan Hlawa. akademischer 
Maler und Bühnenbildner. vallendele das 
70. Lebensjahr. l-llawa kamml aus dem Kreis 
um Kllml. Roessler und Schiele. seine Kar- 
riere als bildender Künsller begann nach 
dem erslen Wellkrieg. 1931 enisiand seine 
ersle lnszenierung im Burglhealer: seildem 
enlslanden über 300 Bühnenbilder. u. a. 
für Slella. Tarquala Tassa. Don Carlos. 
i-lamlel. Richard ili. elc. Auch viele Inszenie- 
rungen an der Wiener Slaalsooer gehen auf 
Prof. Hlawa zuruek. Fünfzehn Jahre lang 
beldiigle sich der Jubilar auch im Diensle 
der soizburger Feslsoiele; Florenz. slullgarl. 
Berlin. Frankfurl und Innsbruck sind wellere 
Sldllen der Taligkeil des verdienslvollen 
Künsllers. Hlawa isi Träger des Ehren- 
zeichens für Kunsl und Wlssenschafl I. Klasse. 
des Preises der Sladi Wien sowie des Goldenen 
Lorbeers des Künsllerhauses. dem er sell193s 
angehörl. 
12. Februar: Prof. Rudolf Sleinbücliler (Linz) 
wurde 65 Jahre all. Als Schüler van l-lerie- 
rich. Jank und Klammer Izlesuchle er die 
Münchner Akademie. sleinbiiehier isl var- 
wiegend Monumenlairnaier und Schöpfer 
zahlreicher Fresken. Er isi Trdger des 
Öslerreichischen Slaalspreises und des Al- 
breehi-Alidarler-Freises. Dem Künstlerhaus 
gehnrl er seil 19:9 an. 
19. März: An diesem Tage versiarb Akad. 
Bildhauer Roberl Ullmann im es. Lebensjahre 
in Wie Ullmann gall als ..Flashker des 
als Schöofer eindringlicher Grab- 
müler. Piela-Darslellungen und rührender 
Klnderplasliken sowie zohireieher Porlrüi- 
buslen und anderer Werke profaner Bild- 
hauerei hol Ullmann sich einen bedeulenden 
 
lhographien. Galerie Kanlakl. Linz. Valksfeslslraße 23. 
Errisl Koller 
Namen gemachl. Er war Träger der golr 
denen Ehrenrriedaille des Künsllerhauses. 
dem er viele Jahre angehdrie. 
27. März: Zwei Archlleklen von Wellrul. 
Clemens Holzmeisler und Mies van der Rohe. 
vallendelen das B0. Lebensjahr. Kein größerer 
Gegensalz isl denkbar als der zwischen dem 
Oslerreicher und dem Niederldnder: gill 
Halzmeisler heule gewissermaßen als der 
..Ielzle Romaniiker" unler den Archlleklen. 
so wird Mies van der Rohe der Vülergenerae 
llan der funklianalislischen Archlleklur zu- 
goreehnei. i-lolzmeisler, der in lugendlicher 
Schaffenskrafl weilerwlrki. kann auf eine 
unabsehbare Folge von Kirchen e Thealer e 
und Reprösenlalionsbauien zurückblicken. Er. 
der Valer des (völlig urrigeslallelen) Allen 
und des Großen Neuen Salzburger Fcslsplel- 
hauses. wurde unlangsi rnil der Errichlung 
eines Opernhauses für Madrid belraul. 
Ernsl Koller 
AUSSTELLUNGEN 
Galerie welz, Salzburg 
25.Mai bis 2a. Juni 192.6; Theo Oliv-Wolf 
seeilelberg e Tymian Schneider. Buhnen- 
bilder. e s. w. Hayler 
1. Juli bis 11. Dezember 1956. Giacama 
Manzu. Bronzereliefs des Tores von sl. Pclcr 
In Rom und die Kreuzigungsfolge ..cnr.slo 
nella naslra umanila" 
wilhelm Lembruck Museum. Duisburg 
1a. Juli bis 2a. Augusl: Cesar 
10. Seplember bis 9. Oklober: weliausslei. 
iuna der Phalograahie 
1s.okiaber bis 5. November: Bund Duisbur- 
ger Künsller 
19. November bis 1 . Januar 19er Gargallo 
DER KÜNSTLERISCHEN VOL 
SCHULE UND DER WIENEI 
SCHULE IM WIENER KÜNST 
Zum es. Geburlslaq van Frai 
Gerda Maleika-Felden veransl 
beiden Inslilulionen. die ihr . 
verdanken. eine große Aussli 
Schüleralbellen Im Wiener K 
Innerhalb dieses Rahmens wu 
Werke von Gerda Maleika-Fs 
gezeiqi. 
Seil 1945 glbf es in Wien eine K 
Volkshochschule: seil sieben k 
eine Wiener Kunslschule. die 
Offenilichkeilsrechl bekam. a. 
slüllen fiir die bildende Kunst L 
grenzenden Gebieie durllen w 
Lebendigkeii und ihrem slelen W 
naslerreichisches Wunder" in u 
darsiellen. Der Talkrafl Gerdi 
Feldens gelang es. die Gemeinc 
veranlassen. eine rrill erhebllcl 
umgebaule Mlilelschule iür ih 
zur Verfugung zu slellen. Hier 
zweihunderl Kursen der sagenar 
Mann". der Laie. mil der bildei 
dem gulen Geschmack und eine 
Freizeiigeslallungveriraulgemaer 
er sich schopferisch, kiinsllerisch 
belüllgen. 
Slehl es innerhalb der Kunslleris 
hachschule den Ha'rern frei. jene 
zuwohlen. die ihnen zusagen. so 
die Wiener Kunslschule in eine 
sechssemcslrlgen Abendschule r 
genauen Lehrplan ein grundllch 
das rnlI einem Abgangszeugnis al 
werden kann. 
Die ausgeslelllen Arbellen ließen 
Können und ausgesprochene 
kennen. Besonders eindrucksv 
waren iene Arbeilen. die aus c 
kursen Gerda MaleikarFeldens 
Auf Ersuchen Professor Hofls wiri 
Klinik ein Arbeilslherapiekurs dl 
der auch Malen. Zeichnen und kl 
liehes Gesialien urnlbßl. Weiler 
Malen und Zeichnen sind für 
Slrafgefangene sowie fur Schwe 
in Kalscrebersdarf eingerlchlel 
geslelllen Malereien dieser Sondi 
dienen besonderes Irileresse. Sie 
kennen. daf! selbsi bei kranken ul 
Menschen geslallendc und k 
Krafle freigemachl werden könii 
im Falle der Slrafgefangenen. 
ursprünglichen Fmonnden und v: 
zeugen Es isl allein das Verdlensl 
Maleikn-Felden. verirauend auf 
peullschc Wirkung der kunslle 
Iafigung, Ihre Schulzllnge zu sc 
Ilchen Lelslungen angeregl zu h 
Arbeilen. die von einer Jury zi 
einem Preis ausgezelchnel wurdel 
das schonsle Geburlslagsgesche 
unerrnudlich wirkende Lehrerin 
erziehorln Gerda MaleikarFeldel 
Wilhi 
AUSZEICHNUNGEN 
Dr. Karl Rulirnann. einer der pi 
Kunslsammler Oslerreichs. wurde 
zember1965 durch die Verleihuni 
kreuzes fur Wlssanschafl und K 
Zelchnel. 
Der Anlaß zu dieser hochslen 
Öslerrelchs f'ur kullurelle Lelsl 
die Widmung von zehn Glasel 
Sammlung seines verslorbenen Br 
Ruhmann an das Osierrelchische 
clngewandle Kunsl in Wien. c 
Widmung wurde die bedeulende 
lung des Museums aufelne großz 
erganzl. 
Die hohe Auszeichnung gall abe 
Sammler und hervorragenden K 
Zlnns. Auf diesem Feld lSl Dr. R 
Verfasser eines allen wlsscnschai 
lerlen slandhallenden Kalaloges 
genen Sammlung sowie als fVliH 
den Hlnlze. dem vielbdndlgen Sli 
des eurooüischen zinns. bekanni 
Darüber hinaus hal er bei alle 
Ausslellungen. die in den lelzlen. 
fanden, nlchl nur sein wissen. sa 
bedculende Obleklc aus seinen 
besldnden. unier denen die Biec 
einen Schwerpunkl bildel. zur 
gesiel li. 
Professor Wallher Maria Neu 
Archlvar des Künsllerhauses in V 
am 20. Januar 1966 das osii 
Ehrenkrcuz für Wissenschafl und 
Auszeichnung gall dem unerrnüc 
fechler der lnleressen des Wien: 
hauses sowie dem Inlerprelen und 
ijslerreichlscher Kunsl. Professol 
iSl ja unseren Leser kein unbel 
geharl seil Jahren zu unseren N 
Direklor Max Bude erhiell vom 
Handel und Wiederaufbau di 
Ehrenzeichen der Republik Ösl 
seine Verdlensle urn die Texl 
Direklor Bude. der saii 1905 in 
war hier In verschiedenen lell 
lungen Iälig. Als Muslerchef gel 
1910 der k. k. Anslall lur Fraueni 
Von 191a bis 1925 war er kaui 
Direkior der KunsIgewerbe-. S 
Siickereiablellung der Wiener 
Im Jahre 192a übernahm er du 
des Wiener lndanlhrenhauses. v 
heuia nach Iülig ISI.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.