MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst XI (1966 / Heft 87)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
i allem Anfang an war es die Faszination des 
terials. die von der Natur vorgegebenen farb- 
en strukturellen Metamorphosen des Holzes. 
Padouk zur Neugestaltung. zur dekorativen 
I ornamentalen Eigenschöplung reizten. Anders 
ßte die helle Eschenturnier, anders die wild- 
ikturierte Wurzelmaser verwendet werden. 
lers als in der Malerei die ganze „Palelte" der 
urbelassenen l-lolzfarben aufeinander abge- 
irrit werden, wollte man im Bereiche einer 
wen Flöchenkunstbleiben und nichtinsMalerisch- 
tative ubgleiten. Die Flüche, ein Urelement 
S. auch des künstlerischen Holzschnittes. bot 
i Padouk zunächst in ihrer euklidisch-geo- 
irischen Farm und deren dekorativ-ornamen- 
zn Reihung an. Das Beherrschenlernen solcher 
urationen führte schließlich zu einem freien 
statten mit den ,.Schrit'tzeichen der Natur", mit 
i organisch gewachsenen Strukturen und Farb- 
glichkeiten der verschiedenen Holzarten. Das 
setzen ihrer natürlichen graphischen und 
lerischen Elemente ließ Bildungen von augene 
schender Wirklichkeit, von realistischen trompe 
zileEffekten entstehen. Ohne Zweifel ist ein 
:hes phantasievolles Schaffen im Sinne der 
ileranweisung Leonardo da Vincis gelegen und 
enkt das Gewührenlassen und das Umbilden 
a von der Natur gegebenen sensiblen Chaos 
e geistige Befriedigung. Kann aber ein solches 
stalten und vermögen solche Produkte auch 
vas für die Gegenwart und für die Allgemeinheit 
deuten? 
r sind der Überzeugung, dali, ie mehr die den 
mschen umgebende Welt allein von der Ma- 
iine, der Technik und der Serienproduktion 
lormt wird, um so mehr werden individuelle. 
nsthandwerkliche Schöpfungen an Bedeutung 
winnen. Ernst Padouk realisiert mit seinen 
arsiaarbeiten solche für den technikfreien 
um bestimmte Gebilde, die auch noch den 
irzug haben. eine alte künstlerische Tradition 
" die Gegenwart zu bewahren und nutzbar zu 
Jchen. 
t Ernst Padauk. Kornpasilion aus eingelegten llol 
Limbu. GFCHGdIiiE, Nlakossa-Ebeitholz, Esche, Pa 
Kirsche und Toak 
7 lrnst Padauk, Komposition aus eingelegten llol 
Esche, Limha 
1 ifVtäi Padouk, Komposition aus Cingeieqieh Hul 
Olive, Ahorn, Lirnba. Birne, Galdhalz 
4 Ernst Padouk. Kompusiiieii aus eingelegten llol 
lrnbiiiaeMaser, Avadire. Goldholz 
vww" z . . "u..." .i-i
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.